Live hören
Jetzt läuft: Soulful strut von Young Holt Unlimited

Was bringt das Konjunkturpaket?

Ein Kassenbon liegt zwischen Münzen. Mit einem Rotstrift sind "19 %" und "7 %" gestrichen worden, daneben steht "16 %" und "5 %"

Was bringt das Konjunkturpaket?

Weniger Steuern beim Einkaufen und ein Bonus für Familien – Bundestag und Bundesrat haben ersten Maßnahmen aus dem Konjunkturpaket der Regierung zugestimmt. Wem hilft das? Diskutieren Sie mit im WDR 5 Tagesgespräch!

Konsum und Wirtschaft in der Corona-Krise wieder ankurbeln – das ist Ziel des Konjunkturpakets. Wichtige Teile davon haben nun Bundestag und Bundesrat in Sondersitzungen verabschiedet.

Zentraler Punkt: Die Senkung der Mehrwertsteuer. Vom 1. Juli an bis Jahresende müssen Verbraucher beim Einkauf statt 19 nur 16 Prozent Mehrwertsteuer zahlen. Der ermäßigte Satz fällt in dieser Zeit von sieben auf fünf Prozent. So soll die durch die Corona-Krise geschwächte Kaufkraft wieder gestärkt werden.

Die Mehrwertsteuersenkung ist auch die teuerste Maßnahme aus dem Konjunkturpaket. Sie wird den Bund knapp 20 Milliarden Euro kosten. Was sie tatsächlich bringen wird, ist allerdings umstritten.

So kritisierte die Opposition die vorübergehende Steuersenkung als weitgehend wirkungslos. Es sei nicht klar, ob die Ersparnisse wirklich beim Verbraucher ankämen. Zugleich bedeute sie für den Einzelhandel einen "absurden bürokratischen Aufwand".

Zweiter großer Bestandteil des Konjunkturpakets: Familien sollen mit einem einmaligen Bonus von 300 Euro pro Kind unterstützt werden. Dieser wird in zwei gleichen Raten im September und Oktober ausbezahlt. Außerdem sollen Unternehmen steuerlich entlastet werden.

Was erwarten Sie vom Konjunkturpaket der Bundesregierung? Wer profitiert Ihrer Meinung nach von den Maßnahmen? Wie beurteilen Sie die Mehrwertsteuersenkung? Haben Sie schon größere Investitionen geplant? Halten Sie den Kinder-Bonus für sinnvoll? Glauben Sie, dass der Konsum durch diese Maßnahmen angekurbelt wird?

Rufen Sie uns während der Sendung an (WDR 5 Hotline 0800 5678 555) oder schreiben Sie uns Ihren Kommentar in unser Gästebuch - von 11.00 bis 14.00 Uhr.

Gast: WDR-Wirtschaftsredakteur Ulrich Ueckerseifer

Redaktion: Ulrich Horstmann und Gundi Große

Was bringt das Konjunkturpaket?

WDR 5 Tagesgespräch 30.06.2020 45:21 Min. Verfügbar bis 30.06.2021 WDR 5

Download

Kommentare zum Thema

104 Kommentare

  • 104 Andreas Kalbitz 30.06.2020, 13:59 Uhr

    Und nun müßte es noch etwas dafür zu kaufen geben in den leeren Ladenregalen.

  • 103 Anonym 30.06.2020, 13:59 Uhr

    Da von der Mehrwertsteuersenkung sogar Hartz IV-Empfänger profitieren, weil diese Einsparung nicht so leicht mit den staatlichen Tranferleistungen verrechnet werden kann, ist dieses Konjunkturpaket wahrscheinlich gut gemeint. Und den Niedriglöhnern mit Kindern, die eine staatliche Aufstockung ihres Niedriglohnes gescheut haben, hilft sogar der einmalige Bonus von 300 Euro pro Kind. Selbst wenn durch diese Leistungen die Konjunktur nicht anspringt und wenn den Kindern unter der Armutsgrenze nicht geholfen wird, bleibt am Ende vielleicht das gute Gefühl, dass der Sozialstaat nocht nicht ein Opfer des Coronavirus wurde und sozial verträglich gestorben ist.

  • 102 Alex Gauli 30.06.2020, 13:58 Uhr

    Jetzt braucht Mutti nur noch Völker zu diesem Konjunkturpäckchen, die etwas mit 3 Cents-Stundenlöhnen anfangen können.

  • 101 Björn Höcke 30.06.2020, 13:56 Uhr

    Bei diesem Konjunkturpaket bekomm ich die Krise.

  • 100 Ursula Reinhardt 30.06.2020, 13:51 Uhr

    Die mit der pipi Mehrwertsteuersenkung verbundenen Preissteigerungen lassen nur noch einen Schluß zu: Ich kaufe alles nur noch direkt in China per free shipping rund um die Welt geschippert ein und spare dabei noch eine ganze Menge Geld ein. Und wer solche Klimaschänder wie die Lufthansa mit Milliarden Euros subventioniert, der komme mir bloß nicht mit "Umwelt- und Klimaschutz" !

    Antworten (1)
    • Anonym 30.06.2020, 13:59 Uhr

      Hände waschen nicht vergessen. Aber im ernst, meine in China bestellten teile wurden von Amazon ausgeliefert.

  • 99 Winterwind 30.06.2020, 13:50 Uhr

    Was sollen Preissenkungen, die in dieser Form eh nicht beim Verbraucher ankommen, denn schon bringen? Ich bin sicher kein Freund dieses rotgrünen Unfugs jedem einen 1000er in die Hand zu drücken, aber ein bisschen mehr als theoretische 120 € im Monat hätte ich für mich schon erwartet. Wie weit kommt man damit - so man den Betrag denn erhält und er nicht irgendwo beim Einzelhandel versandet?

  • 98 Herr Lich 30.06.2020, 13:45 Uhr

    So etwas schönes liest man selten, daß der Staat die gratis Arbeit da beim Preisumetikettieren ankonjunkturiert. Ich bin begeistert, so wunderbarrrrrrrrr !

  • 97 Ulla Hartmann 30.06.2020, 13:43 Uhr

    Netto zeigt es seinen Kunden auf den Preisschildern, daß 2 % Mehrwertsteuersenkung 8 % Preisaufschlag bedeuten zur Umlegung der Bürokratie- und Umetikettierungskosten. Somit werden die Warteschlangen vor den Tafeln noch länger und nix da mit "Konjunktur".

  • 96 George Clayton 30.06.2020, 13:43 Uhr

    Das Konjunkturpaket soll einfach nur die Stimmung in der Bevölkerung heben. Bei Personen, die dringend Hilfe brauchen, bewirkt es praktisch nichts.

  • 95 Hans-Norbert Bähr 30.06.2020, 13:41 Uhr

    Gast Ueberseifer sprach in der Sendung von dem großen technologischen Rückstand, der mit diesem Konjunkturpaket bekämpft werden soll. Wie aber muß man sich erklären, dass eine Physikerin das Land regiert und solch ein extremer technologischer Rückstand zu beklagen ist? Wie muß man sich erklären, dass die Journalisten das erst bemerken, als es schon fast zu spät ist?

  • 94 Ein Volk in großer Sorge 30.06.2020, 13:40 Uhr

    Mit Kindergeld verdient man in Deutschland mehr aks mit dem Konjunkturpaket an der Aldi-Kasse.

  • 93 Gonzo 30.06.2020, 13:38 Uhr

    Wozu jetzt noch eine neue Küche kaufen, wenn der Corona-Kündigungsschutz der Wohnung heute endet ?

    Antworten (1)
    • Yogibär 30.06.2020, 13:57 Uhr

      Gonso du Schlingel, du bist zu schlau für diese Welt.

  • 92 Name unterdrückt (Netiquette-Verstoß) 30.06.2020, 13:37 Uhr

    Jetzt bekommt endlich der Cent wieder einen Wert und Sinn.

    Antworten (1)
    • Eva B. 30.06.2020, 13:55 Uhr

      Ja, so isses. Bisher war der Cent nur einen halben Pfennig wert.

  • 91 Krümelmonster 30.06.2020, 13:35 Uhr

    Guter Tipp, daß sich jetzt eine Privatinsolvenz lohnt. Da werd ich mal all meine Krümelschulden zusammenkehren und dann mal schaun, ob es für eine Privatinsolvenz schon reicht.

  • 90 Anonym 30.06.2020, 13:35 Uhr

    Leute haltet euer Geld zusammen und fallt nicht wieder auf die immer wiederkehrenden Taschenspielertricks der Bundesregierung rein! Darauf zu hoffen, dass der Staat uns Bürgern finanziell unter die Arme greift ist vergleichbar damit, dass Weihnachten der Weihnachtsmann kommt. Klappt auch nie. Vor allem wird das Geld das wird jetzt bekommen sollen, uns vorher aus der Tascge gezogen.

  • 89 Guter Gast 30.06.2020, 13:16 Uhr

    WDR-Wirtschaftsredakteur Ulrich Ueckerseifer ist versiert in der Thematik. Er hat gut die Absichten und die Maßnahmen dargestellt. Für das Publikum und die Moderatorin waren die Ebenen aber zu unterschiedlich. Sogar unser Bilanzbuchhalter Karl-Theodor als auch die Anruferin Steuerberaterin haben es nicht verstanden, worum es geht. Es geht um die Ankurbelung der Nachfrage zur Sicherung von Unternehmen und Arbeitsplätzen. Rabatte, MWSt-Senkung, ziehen.

    Antworten (2)
    • Karl-Theodor 30.06.2020, 13:37 Uhr

      Danke für die positive Erwähnung.

    • Netter m.Etiquette 30.06.2020, 13:48 Uhr

      "Es geht um die Ankurbelung der Nachfrage " Na - dann.. werde ich mal schnellstens meinen Sekt/Wein Großhändler meines langjährigen Vertrauens, kontsaktieren und schon 'ne Hübsch-hässliche Großbestellung ankündigen: Madame Cliquot Schampus vom Feinsten Jahrgang...1937 oder gar 1922 ?. Was soll's bei einem Flaschenpreis von 12 000 € und darüber lohnt sich das mit den 3 % Nachlass. PROST ! hicks - da ist mir doch glatt 'ne kleine Sektperle in's Speiseröhrchen gehüpft...

  • 88 Wenig 30.06.2020, 13:15 Uhr

    Die kurzfristige Senkung der Mehrwertsteuer bringt wenig. Kaufen Sie eine Hose mehr nur weil sie jetzt 97 Euro statt 100 kostet? Die Händler sollten die 3 Prozent als Stützung für sich behalten.

  • 87 Ein Volk in großer Sorge 30.06.2020, 13:15 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 86 Blondie 30.06.2020, 13:12 Uhr

    Von diesem Konjunkturpaket haben alle was.

    Antworten (1)
    • Elsa 30.06.2020, 13:37 Uhr

      Wen meinen Sie mit "alle"??? Ich glaube, dass bei Ihnen noch Aufklärungsbedarf besteht!

  • 85 Alex 30.06.2020, 13:10 Uhr

    Man sollte eher mal über das EU-Rettungspaket von Merkel u. Macron reden. Hier wird Geld von deutschen Steuerzahlern mit vollen Händen aus dem Fenster geschmissen. Wir haben davon gar nichts. Dagegen ist das Konjunkturpaket nur dafür da, den doofen Steuerzahler zu beruhigen. Immerhin, bei einem Kauf von einem Stück Butter sparen wir ab morgen ca. 0,03 Cent. Wenn das mal nicht zu Hamsterkäufen führt ;)

  • 84 Jan Keran 30.06.2020, 13:05 Uhr

    Ich habe den Eindruck, dass das Konjunkturpaket den sozial benachteiligten Menschen wenig bis gar nicht hilft. Und das sind ja gerade diejenigen, die Hilfe am meisten nötig haben.

    Antworten (1)
    • Ben 30.06.2020, 13:23 Uhr

      Der Vorschlag von Sahra Wagenknecht war gut. Damit wäre finanzielle Hilfe genau da angekommen, wo sie wirklich benötigt wird.