Live hören
Jetzt läuft: Chord en bleu von Jojo Effect

Wie leben Sie Ihren Glauben in der Pandemie?

Ein Laptop zeigt ein Bild einer Kirche, davor betende Hände

Wie leben Sie Ihren Glauben in der Pandemie?

Ob und wie Weihnachtsgottesdienste stattfinden, wird aktuell noch diskutiert. Für alle Religionen gilt: Präsenz-Gottesdienste und gemeinsame Gebete sind nur eingeschränkt möglich. Wie gehen Sie damit um? Diskutieren Sie mit im WDR 5 Tagesgespräch!

Ob Freitagsgebet in der Moschee, das gemeinsame Gebet am Sabbat in der Synagoge oder der christliche Gottesdienst am Sonntag: Für viele Gläubige ist das Gebet in ihrer Gemeinde ein wichtiger Bestandteil ihrer Religion. Und gerade in Corona-Zeiten ein Trost. Für Christen ist zudem Weihnachten das Fest, wo besonders viele Menschen in die Kirche gehen.

Angesichts hoher Corona-Infektionszahlen und allgemeinem Lockdown stehen alle Religionsgemeinschaften vor großen Herausforderungen. So wird darüber diskutiert, ob und wie Weihnachts-Gottesdienste stattfinden können. Die aktuelle Corona-Schutzverordnung in NRW erlaubt gemeinsame Gebete in Gotteshäusern, aber unter Auflagen: So müssen Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden, Gemeindegesang bleibt Tabu und je nach erwartetem Andrang ist eine Anmeldung erforderlich.

Wie schon im Frühjahr gibt es viele kreative Ideen, damit umzugehen – etwa Online-Übertragungen oder Gottesdienste im Freien. Die großen christlichen Kirchen in NRW gehen dabei unterschiedlich mit der Frage um: Die evangelische Kirche im Rheinland will die Entscheidung den Gemeinden vor Ort überlassen. Die evangelischen Kirchen von Westfalen und Lippe dagegen raten ihren Gemeinden, an Weihnachten ganz auf Präsenz-Gottesdienste zu verzichten. Eine ähnliche Empfehlung der katholischen Kirche gibt es bislang nicht.

Welche Bedeutung hat für Sie Ihre religiöse Gemeinschaft in der Corona-Zeit? Wie erleben Sie die in Ihrer eigenen Gemeinde? Fehlt Ihnen etwas? Zum Beispiel das gemeinsame Singen? Sollten angesichts von hohen Infektions-Zahlen und allgemeinem Lockdown überhaupt Präsenz-Gottesdienste und andere religiöse Treffen stattfinden? Oder sollten alle darauf verzichten? Wie lässt sich trotz Corona-Einschränkungen ein religiöses Miteinander leben?

Rufen Sie uns während der Sendung an (WDR 5 Hotline 0800 5678 555).

Gast: Dr. Michael Blume, Religionswissenschaftler und Antisemitismus-Beauftragter der baden-württembergischen Landesregierung

Redaktion: Ulrich Horstmann und Jessica Eisermann

Wie leben Sie Ihren Glauben in der Pandemie?

WDR 5 Tagesgespräch 18.12.2020 46:50 Min. Verfügbar bis 18.12.2021 WDR 5


Download