Live hören
WDR 5 - Tagesgespräch mit Anja Backhaus

Impfquote – Brauchen wir einen "Freedom Day"?

Eine Diskokugel dreht sich in einem Club und reflektiert das einfallende Licht der Scheinwerfer und Lampen

Impfquote – Brauchen wir einen "Freedom Day"?

Die Impfquote in Deutschland ist wohl höher als bisher angenommen. Ist das der richtige Zeitpunkt für einen Ausstieg aus Corona-Regeln oder bleibt Vorsicht geboten? Diskutieren Sie mit im WDR 5 Tagesgespräch!

Heute enden bundesweit die kostenlosen Schnelltests für alle. Und in NRW sollen Ungeimpfte, die sich hätten impfen lassen können, keine Lohnersatzleistung mehr erhalten, falls sie in Quarantäne müssen.

Gleichzeitig zeichnet sich immer mehr ab, dass bundesweit offenbar mehr Menschen gegen Covid-19 geimpft als bislang gedacht. Ein Bericht des Robert Koch-Institut aus der vergangenen Woche geht davon aus, dass rund 80 Prozent der Erwachsenen vollständig geimpft sind. Das wären rund dreieinhalb Millionen Menschen mehr als bisher angenommen. Die Diskrepanz in den Zahlen geht laut RKI auf die verschiedenen Erhebungsmethoden zurück.

Die Zahlen haben die Forderung nach einem "Freedom Day" neu entfacht. Der Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung, Andreas Gassen, hatte sich bereits zuvor für die Aufhebung der Corona-Maßnahmen ausgesprochen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sagte zu den Zahlen: "Das gibt uns zusätzliche Sicherheit für Herbst und Winter. Wir wollen mit Umsicht und Vorsicht Schritt für Schritt zurück in Freiheit und Normalität." Er hält einen Teil der bisherigen Corona-Maßnahmen für verzichtbar und glaubt, dass das Land nunmehr allein mit 3G-Regel für Innenräume und Schutzmasken in Bus und Bahn durch den Herbst und Winter komme.

Doch auch die neuen Zahlen, die durch Befragungen ermittelt wurden, sind keine hundertprozentige Garantie. Noch sind viele Menschen ungeimpft. Und für Kinder unter 12 Jahren ist nach wie vor kein Impfstoff verfügbar. Das RKI warnt außerdem vor einer gleichzeitigen Grippe- und Coronawelle, die im Herbst zu einer Überbelastung der Krankenhäuser führen könnte.

Was halten Sie von der Idee des "Freedom Day"? Ist so ein symbolischer Termin wichtig? Wünschen Sie sich angesichts der neuen Zahlen die Aufhebung von weiteren Schutzmaßnahmen? Oder bleiben Sie Lockerungen gegenüber skeptisch? Steht es um die Impfbereitschaft doch gar nicht so schlecht? Welche Voraussetzungen müssen für einen "Freedom Day" gegeben sein?

Rufen Sie uns während der Sendung an (WDR 5 Hotline 0800 5678 555).

Gast: Klaus Stöhr, Virologe und Epidemiologe

Redaktion: Ulrich Horstmann und Chris Hulin

Impfquote – Brauchen wir einen "Freedom Day"?

WDR 5 Tagesgespräch 11.10.2021 45:17 Min. Verfügbar bis 11.10.2022 WDR 5


Download