Live hören
Profit - Das Wirtschaftsmagazin mit Cordula Denninghoff
Das Bild zeigt Dachdecker, die ein Solarmodul auf einem Dach montieren.

Unabhängig von Gas, Öl und Putin – Was unternehmen Sie?

Steigende Preise, Abhängigkeit von Russland und die Frühwarnstufe des Notfallplans Gas. Viele wollen weg von fossiler Energie. Mit der Solarzelle auf Balkon oder Dach, mit der Wärmepumpe oder durch Energiesparen. Wie klappt die Umsetzung? Diskutieren Sie mit im WDR 5 Tagesgespräch!

Selbst den Energiebedarf für die eigenen vier Wände decken, sich unabhängig machen von fossilen Energiequellen – darüber dürften einige Verbraucher jetzt intensiver nachdenken als noch vor wenigen Wochen. Die Preise für Strom und Gas sind in die Höhe geschossen: Die Vorstellung, weiter Gas aus Russland zu beziehen, mag bei manchen Unsicherheit oder sogar moralische Bedenken auslösen.

Die Bundesregierung bereitet sich wegen des Gasstreits mit Russland auf eine mögliche Verschlechterung der Gasversorgung vor. Wirtschaftsminister Habeck hat die Frühwarnstufe des Notfallplans Gas ausgerufen. Dies diene der Vorsorge. Durch private Maßnahmen lässt sich kurzfristig keine Vorsorge schaffen, aber mittelfristig könnte das helfen.

Doch neben den Chancen hat die Selbstversorgung auch Grenzen. Nicht jeder hat ein Haus oder einen Balkon für Solarzellen – oder Vermieter, die das Vorhaben unterstützen. Und auch für entschlossene Hausbesitzer ist die Umsetzung oft mit Hürden verbunden: Photovoltaikanlagen sind begehrt, das Material schwer zu bekommen, die passenden Handwerker für die Montage ausgelastet. Manche zweifeln womöglich, ob sich der Aufwand für etwas Unabhängigkeit finanziell lohnt.

Eine autarke Energieversorgung – ist das auch für Sie eine Option? Haben Sie vor dem aktuellen Hintergrund das Bedürfnis, unabhängiger von fossilem Strom und Gas zu werden? Wo sehen Sie Probleme bei der Umsetzung – fehlen die Handwerker, das Material, steht die Bürokratie im Weg? Führt die Krise jetzt dazu, dass wir auch privat die Versorgung lieber selbst in die Hand nehmen wollen?

Rufen Sie uns während der Sendung an (WDR 5 Hotline 0800 5678 555).

Gast: Reinhard Loch, Gruppenleiter Energieeffizienz bei der Verbraucherzentrale NRW

Redaktion: Willi Schlichting und Beate Wolff

Unabhängig von Gas, Öl und Putin – Was unternehmen Sie?

WDR 5 Tagesgespräch 30.03.2022 42:57 Min. Verfügbar bis 30.03.2023 WDR 5


Download