Stress auf der Straße – Mehr Vorfahrt für Radfahrer?

Rad liegt nach einer Karambolage mit einem Auto auf einem Zebrastreifen

Stress auf der Straße – Mehr Vorfahrt für Radfahrer?

Münster ist die Fahrradhauptstadt Deutschlands. Schon jetzt gibt es mehrere hunderttausend Radfahrer. Und jedes Jahr werden es mehr, die vom Auto aufs umweltfreundliche Fahrrad umsatteln. Nur – entspannter wird es dadurch nicht.

Münster zählt zu den Großstädten in NRW mit dem höchsten Unfallrisiko. Wenn hier Fahrradfahrer, Autofahrer und Fußgänger aufeinander treffen, dann kracht es – leider nicht nur verbal. Fast jedes zweite Unfallopfer in Münster ist ein Radfahrer.

Woher kommt das? Wird etwa der Streit um den Klimaschutz direkt auf der Fahrbahn ausgetragen? Oder drängeln sich Radfahrer, Autofahrer und Fußgänger schlicht auf zu engem Raum?

Im WDR 5-Stadtgespräch aus Münster wollen wir den Ursachen für den Stress auf der Straße auf den Grund gehen, fragen was jeder Einzelne und was die Stadt tun kann, um die Lage zu entspannen.

Gäste:

  • Peter Wolter, ADFC Münsterland
  • Robin Denstorff, Planungsdezernent der Stadt Münster
  • Wolfgang Husch, Automobil-Club Münster e.V. im ADAC
  • Christoph Becker, Polizeipräsidium Münster

Moderation: Matthias Bongard und Holger Beller
Redaktion: Holger Beller

Stadtgespräch aus Münster: Stress mit den Fahrradfahrern

WDR 5 Stadtgespräch | 30.11.2017 | 55:27 Min.

Download

Stadtgespräch: Stress auf der Straße
Mehr Vorfahrt für Radfahrer?
Datum: Donnerstag, 30.11.2017
Ort: Café & Wein Bar Idéal
Beginengasse 12
48143 Münster
Beginn: 20.05 Uhr
Ende: 21.00 Uhr
Karten:

Eintritt frei

Stand: 21.11.2017, 12:05