Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht

Stadtgespräch zum Wahl-Endspurt: Was treibt Menschen in NRW an die Urne?

Buntstifte machen Kreuzchen

Stadtgespräch zum Wahl-Endspurt: Was treibt Menschen in NRW an die Urne?

Das Rennen bei der Bundestagswahl ist offen wie nie. Beim Stadtgespräch wurde beleuchtet, was Wählerinnen und Wähler in NRW bewegt – und welche Themen bei der Stimmabgabe eine Rolle spielen.

Corona-Pandemie, Flutkatastrophe oder Mobilität – die Themen im Wahlkampf sind vielfältig, wie aber beeinflussen sie den Urnengang? Klar ist, die Umfragen zeigen noch jede Menge Bewegung, sagt Jochen Trum, Leiter der WDR Landespolitik. "Es gibt viele Unentschlossene, die noch nicht wissen, wen sie wählen sollen.“

Klimawandel treibt Menschen um

Er werde auf jeden Fall wählen gehen, versichert ein Kölner Familienvater, der sich in der Sendung meldet und sich Sorgen um den Klimawandel macht. Der junge Mann denkt vor allem an seine Kinder und fragt sich, ob er am Sonntag die richtige Entscheidung treffen wird. "Tun wir damit genug, die Zukunft für unsere Kinder so gut es geht zu gestalten?

Wahl mit vielen Besonderheiten

Klima und Umweltschutz, das sind auch für Professor Norbert Kersting prägende Themen im Wahlkampf. Eigentlich "Gewinnerthemen für die Grünen“, sagt der Politikwissenschaftler an der Universität Münster. Gleichzeitig gebe es im Wahlkampf eine starke Fixierung auf die Spitzenkandidaten.

Es ist eine Wahl mit vielen Besonderheiten, bestätigt WDR-Wahlbeobachter Jochen Trum. So habe es noch nie so viele Parteien gegeben, die bei den Umfragen so eng beieinander lagen. "Das alte politische System aus Volksparteien und kleinere Mehrheitsbeschaffern ist ein wenig in die Jahre gekommen. Wir erleben gerade einen sehr nachhaltigen Veränderungsprozess, der auch das Parteiensystem nicht unangetastet lässt.

Junge Menschen sollen mitbestimmen

Veränderung an ganz anderer Stelle wünscht sich Jil Blume vom Landesjugendring NRW: Sie plädiert dafür, dass Kinder und Jugendliche wählen und mitbestimmen dürfen. Der Landesjugendring NRW habe gerade eine U-18-Wahl organisiert, bei der rund 70.000 Kinder und Jugendliche mitgemacht haben, erzählt sie.

Und was sind wichtige Themen für jungen Menschen, will Moderatorin Beate Kowollik wissen. Jil Blume sagt: All die Themen, die für Erwachsene auch relevant sind. Ganz oben aber stehe der Klimawandel. "Weil Kinder und Jugendliche spüren, dass ihre Zukunft gerade verspielt wird.

Verantwortung für nachfolgende Generationen

Stadtgespräch vor der Bundestagswahl

Das Stadtgespräch zur Bundestagswahl wurde aus dem Studio Düsseldorf gesendet.

Dabei machen sich auch ältere Menschen zunehmend Gedanken über die Zukunft ihrer Kinder und Enkelkinder, beobachtet Politikwissenschaftler Norbert Kersting. "Das führt zu einem sich verändernden Wahlverhalten, da gibt es viele Wechselwähler.“ Die Tendenz, einer Partei über Jahre oder Jahrzehnte die Treue zu halten, sieht er schwinden.

Drängende Themen in den Regionen

Den Anruferinnen und Anrufern brennen aber noch andere Themen auf den Nägeln – angefangen bei der Kriminalität, auf deren Bekämpfung zu wenig Augenmerk gelegt werde, bis hin zum Tierschutz oder Tempolimit. Ergänzend berichten WDR-Reporterinnen und Reporter, welche Themen in ihren Regionen drängend sind.

Wie etwa sollen Menschen im ländlichen Südwestfalen ohne Auto zur Arbeit kommen. Was ist mit der medizinischen Versorgung im Münsterland? Was mit dem Strukturwandel im Raum Aachen, einer Braunkohle-Region, die zur Modellregion für erneuerbare Energien werden soll. Was bringt die Solar-Offensive in Ostwestfalen-Lippe? Themen, die Menschen vor Ort beschäftigen und vielleicht motivieren, am Sonntag zur Wahl zu gehen.

Stand: 23.09.2021, 14:09