Live hören
Jetzt läuft: Tum Rakak von Deluxe

Sturm, Dürre, Borkenkäfer – Waldsterben 2.0

Ein vom Borkenkäfer zerstörter Fichtenwald

Sturm, Dürre, Borkenkäfer – Waldsterben 2.0

Unsere Wälder leiden unter Trockenheit und Schädlingen - ihr schlechter Zustand fordert Handlungsbedarf. Über geeignete Maßnahmen sind sich Förster und Politik jedoch nicht einig. Was muss geschehen, damit unsere Wälder den Klimawandel überstehen?

Die Lage ist dramatisch, noch nie ging es unserem Wald so schlecht. Darin sind sich Förster, Wissenschaftler und auch die Politik einig und schlagen Alarm. Doch was ist zu tun? Da gehen die Meinungen auseinander.

Agrarministerin Julia Klöckner will ein Aufforstungsprogramm mit vielen Millionen Bäumen. Die Waldbesitzer fordern viel Geld, um das Schadholz schnell aus dem Wald holen und neue Bäume pflanzen zu können. Auch Wissenschaftler schlagen vor, gezielt aufzuforsten. Sie empfehlen Baumarten, die mit dem Klimawandel besser klar kommen sollen. Die nordamerikanische Küstentanne oder die Douglasie könnten die Fichte, den "Brotbaum" der deutschen Forstwirtschaft, ersetzen.

In großem Stil neue Bäume anzupflanzen, davon halten viele andere Forstwissenschaftler und Naturschützer nichts. Sie sind überzeugt, dass der Wald sich von selbst an die neuen Bedingungen anpassen kann. Das Schadholz sollte im Wald bleiben. Dadurch werde ein schnelles Austrocknen des Waldbodens verhindert und es entstehe Biomasse, von der die nächsten Baumgenerationen leben könnten. Auf diese Weise entstehe ein Wald mit Artenvielfalt, der Stürme und Dürre besser aushalte.

Ist das, was sich in unseren Wäldern abspielt, erst der Anfang? Können die Wälder weiter als Holzlieferant dienen wie bisher? Wie sieht der Wald der Zukunft aus?

Darüber wollen wir mit Ihnen und folgenden Gästen diskutieren:

  • Prof. Christian Ammer (Forstexperte, Uni Göttingen)
  • Heinrich Bottermann (Staatssekretär Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft, NRW)
  • Ferdinand Funke (Vorstand Waldbauernverband NRW)
  • Heinz Kowalski (Waldpolitischer Sprecher des NABU)

Moderation: Beate Kowollik und Christina Günther
Redaktion: Klaus Tewes und Brigitte Krämer

Stadtgespräch aus Netphen: Waldsterben 2.0

WDR 5 Stadtgespräch 17.10.2019 55:52 Min. Verfügbar bis 16.10.2020 WDR 5

Download

Stand: 01.10.2019, 12:46