Live hören
Jetzt läuft: Oulu von Mabibaland

Keine Lust mehr auf Maske - wo bleibt die Solidarität in Corona-Zeiten?

Polizei kontrolliert Düsseldorfer Altstadt

Keine Lust mehr auf Maske - wo bleibt die Solidarität in Corona-Zeiten?

Feiernde Altstadtbesucher in Düsseldorf ignorieren die Abstandspflicht, es gibt Schlägereien und Ordnungsamtmitarbeiter werden bedroht. Sind wir so strapaziert von Maske, Home Office und Abstandhalten, dass uns die Solidarität abhandenkommt?

Im Juni ignorieren feiernde Altstadtbesucher in Düsseldorf die Abstandspflicht. Die Polizei räumt schließlich die überfüllten Gassen. Es gibt Schlägereien, auch Ordnungsamtsmitarbeiter werden bedroht. Die Stadt verstärkt darauf ihre Kontrollen und fordert mit Bannern und Bodenmarkierungen die Einhaltung der Coronaregeln. Im Juli postet Oberbürgermeister Geisel ein Video mit Farid Bang. Darin appelliert der umstrittene Rapper an junge Partylöwen, die Abstände einzuhalten. NRW-Integrationsminister Stamp fragt sich öffentlich, "ob der OB noch alle Tassen im Schrank" habe… Und im August rückt die Polizei bei tropischer Hitze gleich mehrfach zum Unterbacher See aus, weil Ungeduldige über Zäune klettern. Ihnen waren die Warteschlangen zu lang.

Stadtgespräch aus Düsseldorf: Keine Lust mehr auf Maske

WDR 5 Stadtgespräch 24.09.2020 55:40 Min. Verfügbar bis 24.09.2021 WDR 5


Download

Wo sind die Rücksicht und der gute Umgangston geblieben? Sind wir schon so strapaziert von Maske, Home office und Abstandhalten, dass uns die Solidarität abhanden kommt? Und warum geht eine Minderheit gegen Coronaregeln auf die Straße, während die Befürworter schweigen?

Darüber diskutieren wir mit Ihnen und folgenden Gästen:

  • Thomas Kron, Soziologe und Gewaltforscher, RWTH Aachen
  • Joachim Stamp, Integrations- und Familienminister NRW
  • Michael Schele, Regionalleiter von "Querdenken Dortmund", Mitveranstalter von Anti-Coronaregeln-Demos u.a. in Düsseldorf

Moderation: Ralph Erdenberger und Verena Lutz
Redaktion: Verena Lutz

Stand: 25.09.2020, 09:38