chempark

Wiederbetrieb bei Currenta – Müllverbrennung mit Sicherheit?

Bei der Explosion eines Lagertanks in der Sondermüllverbrennungsanlage des Chemparks Leverkusen im Juli 2021 brennen Teile der Anlage. Sieben Menschen kommen ums Leben, 31 weitere werden schwer verletzt. Welche Lehren werden aus der Katastrophe gezogen?

Die Explosion erschüttert nicht nur die umliegenden Stadtteile. Auch das Vertrauen vieler Bürgerinnen und Bürger in die Sicherheit großer Industrieanlagen und die Aufsichtsbehörden ist stark belastet. Monatelang ist Currenta in den Schlagzeilen und verspricht rigorose Aufarbeitung.

Seit Mitte Juni 2022 ist die Anlage mit Genehmigung der Behörden teilweise wieder in Betrieb. Und mit dem Versprechen, dass sich die Katastrophe von 2021 nicht wiederholen kann.

Dennoch bleiben Anwohnerinnen und Anwohner kritisch. Sie machen sich Sorgen - um ihre Familien, ihre Umgebung, ihre Zukunft. Was wurde aus der Katastrophe gelernt? Was läuft heute anders? Wie sicher können wir uns fühlen?

Darüber wollen wir mit Ihnen und folgenden Gästen diskutieren:

  • Horst Büther, Bezirksregierung Köln
  • Hans Gennen, Currenta (Geschäftsführung)
  • Manfred Santen, Greenpeace

Moderation: Ralph Erdenberger
Redaktion: Frank Gerhardt