Live hören
Jetzt läuft: Luz de Candeia von Madrepaz

Autofreie Innenstädte – Der Kampf um die Straße

Symbolbild: "autofrei" ist auf den am Morgen noch für Autos gesperrten Frankfurter Mainkai gesprüht

Autofreie Innenstädte – Der Kampf um die Straße

Wem gehört die Stadt? Einige Kommunen in NRW wollen das neu denken und planen, den Autoverkehr - zumindest teilweise - aus ihren Innenstädten zu verbannen. Der Aufenthaltsqualität und Umwelt zuliebe. Doch kann das funktionieren?

Die Innenstadt von Münster soll bis 2025 autofrei werden – das fordern die Grünen im Rat der Stadt. Das Ziel: Mehr Lebensqualität, weniger Umweltverschmutzung. Der Asphalt wird Flaniermeile, Spielplatz, Wohlfühl-Zone, ohne Lärm und Abgase. Und auch in Aachen, Köln und Wuppertal sollen zumindest Teile der Innenstadt autofrei werden. Vorbilder gibt es weltweit, Städte wie Oslo und Paris gehen voran.

Aber was bedeutet das eigentlich? Autofrei? Wie kommen Pendler zur Arbeit, Handwerker zum Kunden, Verbraucher zu den Läden? Die Gegner aus Politik und Wirtschaft warnen vor einer Verödung der Innenstädte, wenn die nicht mehr mit dem Auto erreichbar sind. Und dann ist da noch die Frage nach den Besuchern aus dem Umland, die an Samstagen zu Zehntausenden in die Städte strömen. Werden sie wirklich auf Park&Ride umsteigen?

Darüber möchten wir mit Ihnen und mit unseren Gästen sprechen:

  • Jule Heinz-Fischer, Verkehrspolitische Sprecherin der Grünen im Rat der Stadt Münster
  • Prof. Oscar Reutter, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
  • Henning Rehbaum, Wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion NRW

Sie möchten mitdiskutieren?

Rufen Sie uns während der Sendung an - kostenfrei unter 0800 5678555

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter stadtgespraech@wdr.de

Moderation:  Judith Schulte-Loh

Stadtgespräch: Autofreie Innenstädte - Der Kampf um die Straße

WDR 5 Stadtgespräch 17.12.2020 55:36 Min. Verfügbar bis 17.12.2021 WDR 5


Download