Musikalische und literarische Feinheiten mit Martin Suter und Stephan Eicher

Martin Suter und Stephan Eicher

"Song Book"

Musikalische und literarische Feinheiten mit Martin Suter und Stephan Eicher

"Eicher" steht auf dem Cover und "Suter" und dann noch "Song Book". Das ist ein Buch mit Texten von Martin Suter und einer beigelegten CD mit Liedern von Stephan Eicher – damit sind sie jetzt live unterwegs.

Was man über die beiden weiß: Sie kennen sich seit über zehn Jahren und sie haben schon ein paar Songs gemeinsam veröffentlicht. Ihre Heimatsprache ist Berndeutsch. Und sie sind dicke Freunde seit sie sich beim Kristalle-Sammeln in den Bergen, beim sogenannten Strahlen, gefunden haben.

Aber halt: Ist das noch Wahrheit oder ist es schon Fiktion. Suter schreibt in seinem ersten Text: "Hier werden erstmals zu dem Song die biographischen Episoden erzählt, von denen sich die Künstler inspirieren ließen. Sie sind frei erfunden. Wie sich das für Autobiographisches gehört.“

Lüge oder Wahrheit also? Das ist die falsche Frage. Suter und Eicher entführen in ihrem Programm in ihre Schweizer Heimat. Und sie sind dabei präzise Beobachter. Und diese Beobachtungen finden überall im Land statt: bei einem leckeren Essen im Restaurant, beim Anblick einer Alm mit ihren grasenden Kühen oder beim Gesellschaftsspiel Monopoly.

Suter und Eicher gelingt ein perfektes Spiel mit Fiktion und Wirklichkeit. Und nebenbei gibt es auch jede Menge Wissenswertes über die Schweiz zu hören.

Aufnahme vom 19. März 2019 aus dem Theater am Tanzbrunnen in Köln - Sendung am 21.April 2019

Redaktion Hans Jacobshagen

Stand: 12.03.2019, 12:33