Köbes Underground – Lieder aus der Stunksitzung

Die Musiker von Köbes Underground spielen auf der Bühne im Kölner E-Werk

Köbes Underground – Lieder aus der Stunksitzung

Köbes Underground ist seit 1988 die Hauskapelle der Kölner Stunksitzung. Mit ihren parodistischen Variationen alter und neuer Hits habt sie den Stil des alternativen Karnevals in Köln maßgeblich geprägt.

Keine Karnevalssitzung ohne Musik. Das dachten sich 1983 auch die Begründer der Stunksitzung, die aus ihrem Umfeld Musiker zusammensuchten, die in den folgenden Jahren das alternative Karnevalsprogramm begleiten sollten. Sie nannten sich beispielsweise The Dead Lambsdorffs, Schwester Christa und die Brinkmänner oder Elmar goes to Lüdenscheid. Und seit 1988 gehören Sie unter ihrem jetzigen Namen Köbes Underground zum festen Ensemble der Stunksitzung.

Winni Rau war schon bei den ersten Bandgründungen dabei und Frontmann Ecki Pieper kam 1987 dazu. Gemeinsam mit Hans Jacobshagen werden sie noch einmal die Highlights aus den Programmen der Band vorstellen und Geschichten dazu erzählen.

Wiederholung von Freitag, 24. Februar 2017

Redaktion Hans Jacobshagen

Köbes Underground – Lieder aus der Stunksitzung

WDR 5 04.03.2019 01:54:35 Std. Verfügbar bis 25.02.2020 WDR 5

Stand: 04.02.2019, 13:54