Amartya Sen erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels

Amartya Sen

Amartya Sen erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels

Der indische Wirtschaftswissenschaftler und Philosoph Amartya Sen wird für seine Ideen zu Globalisierung und sozialer Gerechtigkeit ausgezeichnet. Nun erhält er den Friedenspreis des deutschen Buchhandels. WDR 5 überträgt die Verleihung aus der Frankfurter Paulskirche.

Der indische Wirtschaftswissenschaftler und Philosoph Amartya Sen wird in diesem Jahr mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Damit werden die Forschungen Sens zu sozialer Ungleichheit gewürdigt. WDR 5 überträgt die Preisverleihung aus der Frankfurter Paulskirche.

Friedenspreis für Amartya Sen

WDR 5 Scala - aktuelle Kultur 17.06.2020 05:05 Min. Verfügbar bis 17.06.2021 WDR 5 Von Silke Diettrich

Download

Sein "inspirierendes Werk" sei ein Aufruf dazu, eine Kultur politischer Entscheidungen zu fördern, die von der Verantwortung für andere getragen sei und niemandem das Recht auf Mitsprache und Selbstbestimmung verwehre – so formulierte es Karin Schmidt-Friderichs, Vorsteherin des Börsenvereins. In Deutschland landeten Sens Sachbücher "Die Identitätsfalle – Warum es keinen Krieg der Kulturen gibt" (aus dem Jahr 2007) und "Die Idee der Gerechtigkeit" (2010) in den Bestseller-Listen. Seine indische Heimat liegt ihm nach wie vor am Herzen. Indiens Wachstum gehöre zu den kräftigsten weltweit – doch die Politik habe vollkommen versagt, die Früchte dieses Wachstums gerecht zu verteilen.

Der 1933 geborene Amartya Sen wird den Friedenspreis nicht persönlich entgegen nehmen. Wegen der Einreisebeschränkungen und des Gesundheitsrisikos durch die Corona-Pandemie wird er zur Preisverleihung live in die Paulskirche zugeschaltet. Bundespräsident Frank Steinmeier wird dort die Laudatio auf den Philosophen und Wirtschaftswissenschaftler halten.

Im Anschluss sendet WDR 5 ein Porträt des Preisträgers.

Redaktion Michael Reinartz

Stand: 13.10.2020, 10:20