Dat Marie - Das Mariechen in Kölner Liedern

Ein Funkenmariechen

Dat Marie - Das Mariechen in Kölner Liedern

In gefühlten 400 Liedern wird dat Marie besungen. In traditionellen Liedern, aber auch in aktuellen Produktionen. – Dat Marie als Stimmungskanone, als femme fatale, als Magd und als Geliebte.

Und natürlich als Funkemarieche. Manche Eltern lassen ihre Tochter auf den Namen Marie taufen in der Hoffnung, dass ihr Kind später einmal als Tanzmariechen im Sitzungskarneval auftritt. Wenn es heißt "c’est la vie mer han kein Marie", dann weiß Gerichtsvollzieher, das er weiterziehen kann, denn in dem Haus ist nichts zu pfänden. Eine Frauenband nennt sich "Rockemarieche". Beim "Polterovend en d’r Elsaßstroß" heiratet der Pitter et Maire. Aber das mit dem Pitter, ist dann eine andere Geschichte.Wie nun aber dat Marie den Weg ins kölsche Liedgut gefunden hat, darüber lässt sich trefflich spekulieren.

Von Herbert Hoven

Redaktion Hans Jacobshagen

Hinweis: Aus rechtlichen Gründen können wir diese Sendung leider nicht online zum Nachhören anbieten.

Stand: 15.01.2018, 13:08