Scala – live von der Frankfurter Buchmesse

Frankfurter Buchmesse, Messegelände Rolltreppen 2017

Scala – live von der Frankfurter Buchmesse

Der vielleicht größte Büchertisch der Welt steht jedes Jahr eine Woche lang in Frankfurt. Dann ist Buchmesse. Ein Mekka für Lesefans, aber auch ein Versuchslabor für die Geschichten der Zukunft. Scala ist mittendrin und streift durch die Gänge.

Der österreichische Schriftsteller und Krimiautor Wolf Haas im Gespräch mit Sebastian Wellendorf

Der österreichische Schriftsteller und Krimiautor Wolf Haas im Gespräch mit Sebastian Wellendorf

82.636 Neuerscheinungen haben deutsche Verlage im letzten Jahr auf den Markt gebracht. Ziemlich viele also. Und doch über 10.000 weniger als noch vor zehn Jahren. Das klassische gedruckte "alte" Buch ist in der Krise. Zeitgleich boomt das digitale Selbstverlegen. Immer häufiger können die so genannten Self-Publisher von ihrem Schreiben leben.

Die georgische Schriftstellerin Nino Haratischwili

Die georgische Schriftstellerin Nino Haratischwili

Scala beleuchtet mit prominenten Gästen die Umbrüche des Buchmarkts, fragt, was DIE Bücher des Herbstes sind und trifft jede Menge aufregende Schriftsteller: Wolf Haas und Nino Haratischwili zum Beispiel, deren aktuelle Romane gewichtige Gründe liefern, mal wieder ein gedrucktes Buch in die Hand zu nehmen.

Eine Stunde Scala – live von der Frankfurter Buchmesse.

Moderation: Sebastian Wellendorf

Redaktion: Simone Thielmann

WDR 5 Scala Ganze Sendung (12.10.2018)

WDR 5 Scala | 12.10.2018 | 42:31 Min.

Download

Buchtipps:

Wolf Haas: Junger Mann
Hoffmann und Campe 2018, 22 Euro

Nino Haratischwili: Die Katze und der General
Frankfurter Verlagsanstalt 2018, 30 Euro

Stand: 12.10.2018, 11:05