Kunst und Markt - Die Art Cologne in Zeiten des Booms

Zuzanna Czebatul

Stundensendung Art Cologne

Kunst und Markt - Die Art Cologne in Zeiten des Booms

Eine Kunstmesse ist natürlich auch eine kulturelle Veranstaltung, bei der gerade im Bereich der jungen Kunst Entdeckungen zu machen sind, weil so vieles aus vielen Ländern zusammenkommt. Claudia Dichter und Jörg Biesler berichten live von der Art Cologne.

Ein Kunstmesse ist aber vor allem ein Markt und deshalb fragt Scala, wie dieser funktioniert: im Gespräch mit der Künstlerin Zuzanna Czebatul, die für den Eingangsbereich der Messe einen riesigen Teppich gestaltet hat, der denen in amerikanischen Spielcasinos nachempfunden ist und die Zockermentalität von Kunstspekulanten thematisiert.

Mehrere Fische hängen auf der Art Cologne an einem Gerüst. Im Hintergrund sind Menschen zu sehen.

Mark Dion, The Fisheries

Im Gespräch mit dem Direktor der Bonner Kunstmuseums Stephan Berg, der jahrelang für die Kunstsammlung des Bundes eingekauft hat und erklärt, wie man für einen Staat sammelt.

Eine Wachsfigur von Urs Fischer zeigt einen pinken Mann mit Anzug, der in einem weißen Kopf verschwindet.

Urs Fischer, Marsupiale

Im Gespräch mit der Sammlerin Julia Stoschek, die sich der Videokunst verschrieben hat und nicht nur kauft, sondern als Museumsgründerin auch Künstlern ein Forum bietet.

Ein Kunstwerk aus Spiegeln, Holz und Glühbirnen von Björn Dahlem auf der Art Cologne

Björn Dahlem, Mond

Im Gespräch mit Aktivistinnen der feministischen Initiative BÄM!, die die Sichtbarkeit von Frauen in der Kunstszene verbessern will - und mit einem Blick in die Stadt auf all die Ausstellungen und Veranstaltungen, die sich um die Art Cologne gruppieren.

Redaktion: Ana Schotte

ART COLOGNE-Preis 2018 für Julia Stoschek

WDR 3 Kultur am Mittag | 19.04.2018 | 08:32 Min.

Download

Stand: 19.04.2018, 14:06