Live hören
Jetzt läuft: Nothing Less von Intelligent Manners

Lemberg - Tourismus gegen das Vergessen

Stadtansicht Lemberg

Lemberg - Tourismus gegen das Vergessen

Im ukrainische L’viv, früher Lemberg, pulsiert heute junges Leben. Auf Stadtouren können Besucher die wechselvolle Geschichte der Stadt zwischen Vergangenheit und Gegenwart erkunden.

Die Metropole in der West-Ukraine ist heute ein Zentrum der neuen ukrainischen Kunst und Kultur. Lemberg, die alte Hauptstadt Galiziens, ist eine Stadt mit einer wechselvollen und bitteren Geschichte. Ruthenen, Polen, Armenier, Deutsche, Ukrainer und Juden lebten über die Jahrhunderte Seite an Seite.

Im polnischen Königreich des 14. und 15. Jahrhunderts und später im Habsburger Reich verlief das Zusammenleben in einer erstaunlichen Toleranz und Kreativität. Das änderte sich mit Beginn des zweiten Weltkrieges. Nach dem Zweiten Weltkrieg erlebte die Stadt ein Zäsur: nahezu neunzig Prozent der ursprünglichen Bevölkerung war ermordet worden oder musste – wie die Polen – die Stadt verlassen.

Spurensuche im jüdischen Viertel: Hutladen Lemberg

Peter Althaus, ein junger Deutscher, erinnert in Stadtführungen an die Kulturen im alten Lemberg. Vielen Bewohnern fällt es auch heute noch schwer, sich mit dem polnischen oder jüdischen Erbe ihrer Stadt zu beschäftigen. Der Touristenführer mahnt zur Geduld und setzt auf eine sanfte und nachhaltige Auseinandersetzung mit der wechselvollen Geschichte Lembergs, heute L'viv.

Autor: Michael Magercord
Redaktion: Gundi Große

Lemberg - Tourismus gegen das Vergessen

WDR 5 Mit Neugier unterwegs - Das Reisemagazin 27.10.2018 21:23 Min. Verfügbar bis 26.10.2019 WDR 5