Live hören
Jetzt läuft: Foreign tides von Ry X

Die Stadt des Lichts

Das Stadtviertel Maboneng in Johannesburg

Die Stadt des Lichts

Johannesburg in Südafrika wird gerade neu erfunden. Das Viertel Maboneng zeigt dies beispielhaft. Hier lernt man die Stadt von einer anderen Seite kennen: hip, bunt und sicher. Auf jeden Fall einen Besuch wert.

Lange galt die Innenstadt von Johannesburg als No-Go-Area. Genau hier wurde ein neues Viertel entwickelt. Es befindet sich in einer der gefährlichsten Gegenden der Stadt und ist gleichzeitig hip, sicher und wirkt absolut fremd.

Bar Love Revo in Maboneng

Bar Love Revo im Stadtteil Maboneng (Johannesburg)

2007 hat ein junger Investor hier leerstehende Gebäude und Hallen aufgekauft, um sie als Wohnungen, Büros und Eventlocations zu verkaufen. Günstige Mieten sollen den Menschen die Möglichkeit geben, ihr eigenes Geschäft zu starten. Lokal hergestellte Ware wird besonders gefördert, junge südafrikanische Unternehmer bekommen hier ihre Chance. Von den Hauswänden leuchten bunte Graffitis. Junge Leute aller Hautfarben schlendern gemütlich umher, gehen shoppen oder trinken einen Eiskaffee. Es ist wie ein hipper Teil Londons, New Yorks oder Berlin und doch ist man mitten in einer der gefährlichsten Städte der Welt.

Um Maboneng herum sehen viele Straßenzüge trostlos aus. Die jungen Reichen flanieren neben den Ärmsten. 2015 gab es einen Aufstand gegen das neue Viertel, die Gentrifizierung, den Ausschluss der Bewohner. Heute ist es ruhiger, viele sind umgestimmt, doch es gibt weiterhin Kritik. Kaum einer der ansässigen Bewohner kann es sich leisten, hier zu essen, zu feiern, zu wohnen oder einzukaufen. Das Kulturangebot des Viertels wird von und für Menschen gestaltet, die meist nicht hier wohnen. Maboneng ist eine Vision, die von der Haltung getragen ist, die Welt besser zu machen. Es ist Gentrifizierung auf die harte Tour. Kann das gutgehen?

Autorin: Christina Weise

Redaktion: Heiko Hillebrand

Die Stadt des Lichts - Johannesburg

WDR 5 Mit Neugier unterwegs - Das Reisemagazin 17.11.2018 21:33 Min. WDR 5

Download

Stand: 15.11.2018, 10:05