NRW - Tipp Werther (Westfalen)

Werther Übersicht

NRW - Tipp Werther (Westfalen)

Die Kleinstadt nennt sich stolz "Böckstiegel-Stadt", und tatsächlich: bei einem Besuch kommt man an dem westfälischen Expressionisten(1889 – 1951) nicht vorbei. Es gibt sogar einen Böckstiegel Pfad!

Peter August Böckstiegel hat in Werther viele Spuren hinterlassen und blieb zeit seines Lebens eng seiner Heimat verbunden. Er studierte zwar in Bielefeld und Dresden, aber seine "Akademie", das war Arrode, ein Ortsteil von Werther. Er malte das bäuerliche Leben, Felder und Wiesen und die Menschen, die auf dem Land arbeiteten. Sein großes Vorbild war van Gogh. Werther ist stolz auf seinen Maler!

Ein inspirierender Pfad

Künstlerhaus

So empfiehlt sich der Böckstiegel-Pfad, gut vier Kilometer lang. Er führt von der Innenstadt ins Umland von Werther Richtung Bielefeld zu Orten, die im Leben und Schaffen von Böckstiegel eine wichtige Rolle gespielt haben: das Grab seiner Eltern, seine Schule, das Geburts- und Wohnhaus oder Stellen in der Landschaft, an denen Böckstiegel an seiner Staffelei gestanden und gemalt hat. Die insgesamt 17 Stationen sind durch rote Stelen markiert und mit Erklärungen versehen. Die Lehrer Karola Eisenblätter und Udo Lange, mittlerweile pensioniert, haben sich diesen Pfad 2001 ausgedacht. "Seine Kunst", so Lange, "sollte nicht eingesperrt sein in seinem kleinen Häuschen. Von daher kam dann auch die Museumsidee."

Lebenswertes Werther!

Böckstiegel Museum in Werther

Die Realität geworden ist: ein neues Museum mit geradlinig-grauer Naturstein-Fassade, kürzlich eröffnet. Wie ein großer Findling fügt sich der Bau in die Landschaft. Drei Sonderschauen soll es pro Jahr geben, die nächste ist in Arbeit. Der Kontrast zu Böckstiegels rot gestrichenem Geburtshaus ist gewollt, soll Spannung und Energie bringen. Kleine Straßen, Fachwerkhäuser, nette Cafés - nach dem Museumsbesuch zeigt Stadtführer Wolfgang Hageresch gern die schönsten Ecken von Werther, die Kirche, den Stadtpark. "Wir sind ja eingebettet ins Ravensberger Hügelland, man kann hier wunderbare Spaziergänge machen, man kann oben im Teutoburger Wald spazieren gehen und hat es nicht weit zur Großstadt Bielefeld."

Autor: Silke Tornede
Redaktion: Marion Grob

NRW - Tipp Werther (Westfalen)

WDR 5 Mit Neugier unterwegs - Das Reisemagazin | 20.10.2018 | 05:09 Min.

Download

Weitere Informationen:

Stand: 20.10.2018, 10:05