NRW-Tipp: Soest

Die Villa Plange in Soest

NRW-Tipp: Soest

Dieses Jahr wird 100 Jahre Bauhaus gefeiert und Soest feiert mit: Dort stehen drei Villen aus den 1920er-Jahren. Drei reiche Soester Familien beauftragten damals den Stararchitekten Bruno Paul mit dem Bau in diesem Stil.

Ein Zimmer der Villa Plange

Ein Sofa und zwei Sessel aus Nussbaumholz, bezogen mit blauem Wolldamast

Soest ist bekannt für seine mittelalterlichen Kirchen und die original erhaltene Stadtumwallung. Die Villa Plange aber ist eine moderne Villa in klarem Bauhausstil. Architekt Bruno Paul gilt als Wegbereiter des Bauhaus und dessen Grundgedanken: Die Kunst soll den Alltag durchdringen, ein gutes Design ein ganzes Gebäude. So lieferte er die Möbel für das neue Haus gleich mit.

Die Villa-Sternberg

Die Villa Sternberg weist Paul'sche Bauhaus-Besonderheiten auf

Die Villa Sternberg mitten in der Soester Innenstadt ist in Privatbesitz und nur von außen zu besichtigen. Trotzdem gibt es eine Menge zu sehen. "Typisch für Paul sind diese dreieckigen Erker" sagt Kenner Thomas Drebusch, "und was man nur bei ihm sieht, sind die amerikanischen Fenster zum Hochschieben." Noch eine Paulsche Besonderheit: Leuchten, geformt wie ein Zauberhut, die rechts und links vom großen Tor, ein paar Meter vom Eingang entfernt, auf gemauerten Säulen thronen. Auch die Jahn Villa kann man nur von außen betrachten – und auch das lohnt sich: Wie bei allen drei Villen liegt drumherum ein großer Park mit alten Bäumen, mittendrin der rechteckige Bau mit Flachdach: eine echte Bauhaus-Perle.

Bauhaus in Soest: Ab Ende Juni wird im Soester Morgner-Museum eine Bruno-Paul-Ausstellung gezeigt – mit Originalplänen und Architekturskizzen zu den von ihm entworfenen Häusern und Möbeln.

Autorin: Elfie Schader-Dittrich

Redaktion: Marion Grob

NRW-Tipp: Soest

WDR 5 Mit Neugier unterwegs - Das Reisemagazin 13.04.2019 05:46 Min. WDR 5

Download

Stand: 13.04.2019, 10:05