NRW-Tipp: Velbert-Neviges

Schloss Hardenberg

NRW-Tipp: Velbert-Neviges

Das gibt es nicht oft, zwei bedeutende Baudenkmäler in einer kleinen Stadt: das Schloss Hardenberg, ein wichtiges Exemplar der rheinischen Wasserburgen, und der Mariendom des Architekten Gottfried Böhm.

Zu seiner Eröffnung vor 50 Jahren war der Wallfahrtsdom eine Weltsensation, ein Wunder der modernen Architektur. Die Altstadt des Wallfahrtsortes Neviges ist der perfekte Gegenpol: enge Gassen und hübsche Fachwerkhäuser mit Schieferfassaden. Bewaldete Hügel rahmen diese Kulisse ein. Linda Frenzel leitet den Kultur- und Veranstaltungsbetrieb in Neviges und hat ihr Büro hat in der Vorburg, mit Blick auf das Barockschloss Hardenberg. "Neviges ist natürlich ein total erholsamer Ort, " sagt sie, "an dem man flanieren kann und sich auf das besinnen kann, was einen bewegt, oder auch ein bisschen die Luft, die Natur genießen kann." Das Barockschloss sieht von außen aus wie frisch renoviert.

Barockschloss in Dornröschenschlaf

Altstadt Neviges

Altstadt Neviges

Doch innen sind tragende Teile morsch, betreten wäre lebensgefährlich. Das Gebäude ist schon lange geschlossen und eine Wiedereröffnung ungewiss. Aber schön anzusehen ist es. Gerhard Haun ist Ur-Nevigeser, und er weiß aus Erzählungen, was hier vor hundert Jahren los war. "Hier war unten eine Gastwirtschaft drin," so Haun. "Hier war ein großer Schlossteich, wo Kanu gefahren wurde, im Winter Schlittschuh, mit einem Mords-Betrieb, und mehr als heute war es noch integriert in das Leben der Nevigeser Bürgerschaft." Auch viele Ausstellungen zur zeitgenössischen Kunst gab es hier.

Atemberaubend: der Mariendom

Mariendomfenster

Mariendom von innen

Nun aber geht´s auf den Kreuzweg. Das ist einer von vielen Wanderwegen rund ums Schloss. Mancher dauert eine halbe Stunde, andere etwa eineinhalb Stunden. Der Kreuzweg führt vom Schloss Hardenberg zum Mariendom. Ein Kunstwerk aus Beton. Überall Schrägen und kleine Giebel - Geometrie, die in keinem Schulbuch steht. Man muss den Dom natürlich auch von innen sehen, die leuchtenden Farben, die das Sonnenlicht durch die bunten Fenster auf die vom Kerzenruß geschwärzten Wände wirft. Keine Frage: für Pilger, Besucher und Touristen ist viel Einzigartiges in Neviges zu entdecken!

Autor: Helge Rosenkranz
Redaktion: Marion Grob

NRW-Tipp: Velbert-Neviges

WDR 5 Mit Neugier unterwegs - Das Reisemagazin 08.12.2018 05:33 Min. Verfügbar bis 08.12.2019 WDR 5

Download

Stand: 08.12.2018, 10:05