NRW-Tipp: Münster maritim

Stadthafen

NRW-Tipp: Münster maritim

Münster hatte seit 1899 einen Hafen, der noch 1961 über 1,7 Millionen Tonnen umschlug. Heute stehen alte Speicherhäuser neben moderner Architektur, Schrott und Abriss neben Kultur und Kneipen. Ein neues "hippes" Viertel!

Kunsthalle alter Speicher

Das Hafengelände liegt östlich der Stadtmitte, fußläufig vom Hauptbahnhof entfernt. Die Nordseite des rund 750 Meter langen Hafenbeckens heißt Kreativquai, die Südseite B. Side. Vor etwa 20 Jahren begann der Niedergang, der Güterumschlag ging zurück, der Hafen verlor an Bedeutung. Etliche Gebäude und Speicherhäuser fielen der Abrissbirne zum Opfer. Doch seit einigen Jahren ändert sich das. Am Kreativquai wurden moderne Büro-und Geschäftsgebäude mit Glasfronten zum Wasser hin gebaut. Typische Speicher-und Lagerhäuser wurden entkernt und schmuck restauriert. Sie beherbergen Gastronomie, Kunst und Kultur. Eine Mischung, die immer mehr Gäste anzieht. Inzwischen ist die Städtische Kunsthalle hergezogen, die mit 32 Ateliers und einer Ausstellungshalle für moderne Kunst in einem Speicher untergebracht ist.

Der Hafen erfindet sich neu

Kran als Wahrzeichen

Neben der Kunsthalle steht eines der ältesten Speicherhäuser. Hier residiert der Verleger Wolfgang Hölker und hier ist auch der Sitz seiner Unternehmen. Er kümmert sich seit Jahrzehnten mit Leib und Seele um den Strukturwandel im Hafengebiet. “Leider ist in der ersten Euphorie, als hier die Veränderung stattfand, viel abgerissen worden,“ sagt Hölker, “auch das alte Hafenamt, jetzt kämpfen wir für den Erhalt eines Kranes, als Wahrzeichen des Hafens.“

Erholung pur: Paddeln auf der Werse

Kanu fahren auf der Werse

Unten an der Anlegestelle haben ältere Motorboote aus Skandinavien und Holland festgemacht. Da sei fast ein täglicher Wechsel, sagt Wolfgang Hölker, “weil man von der Nordsee über diesen Kanal bis an die Cote d’Azur kommen kann!“ Wem das zu weit ist, kann nur ein paar Kilometer weiter an die Werse zum Paddeln fahren. Dort an der Pleister Mühle ist ein Bootsverleih für verschieden große Kanus, Kajaks und Kanadier. Ein beliebtes Ausflugsziel. So eine Paddeltour auf der Werse kann leicht drei Stunden dauern, ist aber Erholung pur!

Autorin: Claudia Ullrich-Schiwon
Redaktion: Marion Grob

NRW-Tipp: Münster maritim

WDR 5 Mit Neugier unterwegs - Das Reisemagazin | 15.09.2018 | 04:58 Min.

Stand: 15.09.2018, 10:05