Live hören
Jetzt läuft: Adeus von Rea Som

NRW-Tipp: Hallenberg

Im rechten Bildteil eine große, weiße Kirche, die Pfarrkirche St. Heribert; im linken Bildteil der Petrusbrunnen.

NRW-Tipp: Hallenberg

Diese kleinste westfälische Gemeinde liegt im Sauerland, an der Grenze zu Hessen und hat eine ganze Menge zu bieten: eine hübsche Altstadt, das wahrscheinlich nördlichste Hopfenanbaugebiet und ein sehr kaltes Museum...

Das Bruchsteinhaus mit einer Ausstellungsfläche von ganzen 23 Quadratmetern unter einem Schieferdach am Ortseingang von Hallenberg ist vermutlich das kleinste Museum in ganz NRW, aber sicher das kurioseste! Sofort fällt auf, dass das Haus kein Fenster hat! Und es stammt aus einer Zeit, in der die Haushalte noch keine Kühlschränke hatten: es diente zur Einlagerung von Eisblöcken. Aus den heimischen Flüssen wurden im Januar und Februar Eisblöcke herausgeschnitten und im Eishäuschen eingelagert. So hielt sich das Eis bis in den September hinein.

Vom Eishäuschen zum Kunstmuseum

Eine leuchtende Eisskluptur in Form eines Drachens

Ein Drache aus Eis – zu sehen im Hallenberger Eishäuschen

Joachim Knorra ist Eiskünstler, macht Skulpturen aus Eis, die im Eishaus zu sehen sind, zum Beispiel ein chinesischer Drache oder ein Schwan. Besucher können zuschauen. "Die groben Arbeiten mache ich erst mit einer Kettensäge," sagt Joachim Knorra, "die Feinheiten dann mit speziellen japanischen Eismeißeln". Vom Eishäuschen ist es nicht weit zur kleinen Kirche Mariä Himmelfahrt, von den Hallenbergern Unterkirche genannt. Sie ist schon um 900 gebaut worden. Hallenberg ist ein anerkannter Wallfahrtsort. Vorn im Altarbereich steht eine Marienskulptur aus Holz, etwa 60 Zentimeter groß und aus dem 13. Jahrhundert. Sie wird von den Hallenberger ganz besonders verehrt.

Hopfen und Malz sind hier nicht verloren

Blick im Wald gen Himmel. Bäume ragen empor

Alte, große Bäume wachsen entlang des Rundweges an der Pastorenwiese

Die Hallenberger Altstadt besticht mit schmucken Fachwerkhäusern und Gebäuden mit Schieferverzierungen. Architektonischer Mittelpunkt ist die Kirche St. Heribert mit ihren schönen Fresken. Oberhalb der Kirche befindet sich ein Hopfengarten. Hopfen in Hallenberg? "Jawoll!" Sagt Braumeister Peter Mesters. "Alle Zutaten müssen von hier sein, auch der Hopfen. Wir haben hier, soviel ich weiß, den nördlichsten Hopfengarten!" Die kleine Brauerei ist in einem alten Hofgebäude untergebracht. Wer nach einem leckeren Bier noch mag, dem sei eine Wanderung an der Pastorenwiese vorbei in den Laub- und Fichtenwald empfohlen. Von manch Anhöhe gibt es Ausblicke bis ins hessische Bergland und auf das Wittgensteiner Land.

Autorin: Corina Wegler-Pöttgen
Redaktion: Marion Grob

NRW-Tipp: Hallenberg

WDR 5 Mit Neugier unterwegs - Das Reisemagazin 15.02.2020 05:07 Min. Verfügbar bis 13.02.2021 WDR 5 Von Corina Wegler-Pöttgen

Download

Stand: 15.02.2020, 10:04