NRW-Tipp: Gelsenkirchen

Arenakapelle Gelsenkirchen

NRW-Tipp: Gelsenkirchen

Fußball und Kirche, Fanfriedhof und Bergarbeitersiedlung, und beim Fahrradfahren eine Pause an einem ganz besonderen Kiosk: das ergibt eine Mischung ganz besonderer Art!

Was für ein imposantes Gebäude, dieses Stadion des FC Schalke 04! Was aber nur wenige wissen – abgesehen mal von den Fans: es gibt auch eine kleine Kapelle. Es geht durch eine Glastür hinein und das erste, was einem auffällt, sind diese Art Stellwände. In schwarz-weiß gehalten! "Die Gestaltung ist wirklich einzigartig." So Barth. "Durch Alexander Jokisch, einem Künstler aus dem Rheinland, ganz bewusst kein Königsblau – weiß, sondern ein anderer Entwurf. Die Verbindung vom Altar zum Anstoßpunkt ist eine Linie, das möchte vielleicht ausdrücken, Glaube und Fußball gehören hier auf Schalke im Ruhrgebiet zusammen."

Ein ganz besonderer Ort…

Das Fanfeld auf Schalke, die Sondergrabstätte in Beckhausen – Sutum, ist auch unbedingt einen Besuch wert, findet Barth. Zwei stattliche Fahnenmasten bilden den Eingang zum Schalke Friedhof, zum Fanfeld. Und es ist alles blau – weiß, alles. Die Umfriedung mit dem Stahlmattenzaun in Königsblau und weißen Elementen: die verschiedenen Ränge, so wie in einem Fußballstadion, das Spielfeld mit zwei Toren und vier Flutlichtmasten. Mit großem Logo des Schalke 04. Wer sich hier beerdigen lässt, der ist durch und durch Schalke – Fan.

Der Bergbau prägt bis heute

Torhaus zur Schievensiedlung

Nicht allzu weit entfernt liegt die Schievensiedlung. Ein ganz besonderes Viertel, mit nett zurecht gemachten Häusern, alle sehr gepflegt, und einem schönen Torhaus. "Sie ist 1914 fertig gebaut worden," sagt Hubert Kurowski, der sich auskennt. "von der Zechengesellschaft Graf Bismarck. Die Zeche lag nah, die Zuwanderer sollten an den Pütt gebunden werden." Von hier aus ist es nicht allzu weit zur Erzbahntrasse, die wunderbar zu radeln ist. Wo früher Kohle und Stahl transportiert wurden, wartet der Kultkiosk schlechthin, die Erzbahnbude. Hier werden die müden Radler mit lecker Kuchen aufgepäppelt, und wenn das Fahrrad muckt, leistet das Team um Budenchef Holger Kesting natürlich auch Pannenhilfe!

NRW-Tipp: Gelsenkirchen

WDR 5 Mit Neugier unterwegs - Das Reisemagazin | 29.09.2018 | 05:01 Min.

Stand: 29.09.2018, 10:05