12.00 - 12.04 Uhr WDR aktuell, Verkehrslage

NRW-Tipp: Alsdorf

Museumsgelände Zeche Anna in Alsdorf

NRW-Tipp: Alsdorf

Steinkohle gibt es auch im Aachener Steinkohlerevier! Speziell in Alsdorf wurde das Leben viele Jahre lang vom Abbau geprägt. 1992 war Schluss. In Alsdorf kann man dem Bergbau nachspüren, etwa im neuen Energiemuseum.

Grubenbahn im Museum Energeticon

Erkundungstour auf dem Gelände der Annazeche in Alsdorf bei Aachen: Um uns herum alte, rötliche Industriebauten mit großen Fenstern. Man sieht die Fördertürme, die Wassertürme. “Auch hier gab es Bergbau,“ sagt Harald Richter, Geschäftsführer im Energeticon und Besucherführer, “und damit zusammen hängen auch Emissionen. Also Geruch. Hier in Alsdorf hat es schlichtweg gestunken.“ Unser Ziel: Ein Förderturm ganz aus Metall, leicht grünlich. Er ist insgesamt 45 Meter hoch und nun steigen wir die metallene Treppe hoch. Viele Leute gehen rasch wieder freiwillig nach unten, weil sie aus der Höhe nicht nach unten gucken mögen. Von oben belohnt uns ein toller Blick auf das Gelände. Von hier sieht man auf die Halden rund um Alsdorf. Unter dem Förderturm liegt der etwa 900 Meter tiefe Schacht.

Die Energie und wir

Blick auf die alte Annazeche in Alsdorf

Anschließend geht´s ins Energeticon, das neue Energiemuseum in Alsdorf. Wir sehen die Geschichte des Kosmos. Die Wirkung der Sonne auf unser ganzes System. Die Erde und ihre Energie. Und auch die Geschichte des Bergbaus! Mit dem Fahrstuhl geht es in einen Stollen. Hier sind mehrere Gänge nachgebaut. Man erlebt Bergbaugeschichte wie vor Ort. Die Ausstellung des Energeticons ist spannend und umfangreich für groß und klein.

Naherholung inklusive

Mit dem Auto nur wenige Kilometer von der ehemaligen Steinkohlengrube Anna entfernt liegt der Alsdorfer Weiher. In der 60er Jahren wurde hier zur Naherholung – auch der Bergleute - der Tierpark gegründet. Mit Riesenspielplatz und vielen Tieren. 40 Hektar groß. Schneeulen, Mufflons, Erdmännchen. Das Besondere: Eintritt ist FREI! Nach dem Einblick in die Energie- und die Bergbaugeschichte von Alsdorf tut die frische Luft hier gut. Der Tierpark bietet noch etwas Besonderes: er hat rund um die Uhr geöffnet. Aber bitte…zu später Stunde leise sein, damit sich die Tiere wieder erholen können!

Autorin: Silke Oettershagen
Redaktion: Marion Grob