Start up OneFid: Was bisher geschah (2020)

Start up OneFid: Was bisher geschah (2020)

Von Katja Scherer

Maßschuhe auf Basis von digitalen Fußdaten - das ist die Idee des Kölner Gründers Timo Marks. Nach einer Insolvenz im letzten Frühjahr wagt er nun den Neustart.

Januar 2020

Das Team von Onefid ist durch den neuen Großauftrag gut ausgelastet, gleichzeitig gibt es Herausforderungen. Bisher hat Onefid in Lichtenfels noch selbst Schuhleisten produziert. Dieser Standort wird nun geschlossen und die Produktion an Partner ausgelagert. Dadurch will sich Onefid noch stärker auf die Entwicklung seiner Scan-Technologie fokussieren. Gleichzeitig sind erwartete Zahlungen von Geschäftspartnern ausgeblieben. Im Zuge dieser Entwicklungen müssen rund ein Dutzend Mitarbeiter das Unternehmen verlassen – mehr als ein Viertel der Belegschaft. Es sei eine schwierige Phase, sagt Gründer Timo Marks. Leider müsse man als Kleinstunternehmen solche Herausforderungen meistern.

Februar/März 2020

Nach der Restrukturierung Anfang des Jahres steht Onefid nun durch die Corona-Krise vor neuen Herausforderungen: Gründer Timo Marks muss Schuhhersteller überzeugen, weiter in Kooperationen mit Onefid zu investieren, obwohl die Geschäfte derzeit schwierig sind. Der Gründer führt dazu aktuell zahlreiche Gespräche mit Geschäftspartnern.

März 2020

Der Gründer hat bei seinen Gesprächen Erfolg. Sein Team entwickelt nun ein Vermessungs-Tool für einen Handschuhhersteller. Damit sollen Kunden ihre Hände per Smartphone scannen können, um beim Online-Einkauf passgenaue Handschuhe zu finden. Für Onefid eröffnet sich damit einen neues Geschäftsfeld: Erstmals scannt das Start-up Hände statt Füße.

April 2020

Medienberichten zufolge will Galeria Karstadt Kaufhof bis zu zwei Drittel der Karstadt Sports-Filialen schließen. Für das Start-up Onefid, das eng mit dem Sporthändler zusammenarbeiten, wäre das ein Einschnitt. Gründer Timo Marks arbeitet derzeit weiterhin mit Herstellern und Händlern an Konzepten für neue Digitalisierungsprojekte.

Drei Jahre lang haben wir das Start-up Onefid in unserer Serie begleitet. Damit endet unsere monatliche Berichterstattung, aber wir verlieren das Team natürlich nicht aus den Augen. Sobald etwas Spannendes passiert, berichten wir weiter. 

Stand: 03.02.2020, 15:15