Live hören
WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr mit Steffi Klaus

Alle mitnehmen beim Klimaschutz

Ein Ballon mit der Aufschrift "Es gibt keinen Planet B." ist vor Braunkohlekraftwerken zu sehen

Alle mitnehmen beim Klimaschutz

Von Tanja Busse

Egal, wie die nächste Regierung auch aussehen mag: Sie muss massiv umsteuern, um die Klimaziele einzuhalten. Und das wird nur gelingen, meint Tanja Busse, wenn Bürgerbeteiligung eine ganz andere Rolle spielt als bisher.

Egal, was dabei rauskommt - bei der Wahl am Wochenende, eines steht jetzt schon fest: Die Aufgaben, die die nächste Bundesregierung lösen muss, sind gigantisch. Sie muss eine Krise bewältigen, die die aktuelle Regierung ziemlich verniedlichend als Jahrhundertaufgabe bezeichnet.

Es muss in allen Bereichen gehandelt werden

Ab einem bestimmten Punkt gibt es keinen Weg zurück ins angenehme Klima der letzten zehntausend Jahre, ab dann beschleunigt sich alles wie auf einer Achterbahn. Dieser Punkt - so der neueste Bericht des Weltklimarats - steht so nahe bevor, dass jetzt ganz, ganz schnell in allen Lebens- und Wirtschaftsbereichen gehandelt werden muss. Die neue Bundesregierung muss den Bürgerinnen und Bürgern ziemliche Veränderungen zumuten, wenn sie sie vor Unwetterkatstrophen, tödlichen Hitzewellen und globalen Zusammenbrüchen bewahren will.

Und - das macht es noch komplizierter - sie muss das in einer erhitzten Stimmung tun, in einer sich spaltenden Gesellschaft, in der immer mehr Menschen durch völlig unregulierte soziale Medien Opfer von abstrusen und gefährlichen Verschwörungserzählungen werden. Eine Gesellschaft, in der sich eine Radikalisierung anbahnt, wie wir sie mit Schrecken in den USA verfolgt haben und die es überhaupt nicht leichter machen wird, eine wirksame Klimapolitik durchzusetzen.

Wie schafft man mehr Akzeptanz für die vielen Veränderungen?

Was tun? Ich glaube, die einzige Möglichkeit darauf zu reagieren, ist - neben klaren Grenzen für Klimasünder natürlich - eine Demokratisierung der Klimapolitik. Zum Beispiel durch Bürgerräte, deren Besetzung per Los bestimmt wird und die der Regierung zuarbeiten.

Durch regionale Foren, bei denen sich die Menschen einer Kommune oder Stadt zusammensetzen und gemeinsam entscheiden, wie sie in ihrer Region das Pariser Klimaabkommen einhalten könnten und die Lebensgrundlagen schützen. Die Bundesregierung sollte diese Prozesse koordinieren und Mittel bereitstellen für alle, die etwas tun wollen.

Ein Empowerment von unten könnte die Lösung sein

Dieses Empowerment von unten würde den Menschen das Gefühl geben, Teil der Lösung zu sein, etwas tun zu können in ohnmächtigen Zeiten, das dürfte eine gute Medizin gegen Verschwörungsspinnereien sein und Weltuntergangsstimmung.

Alle mitnehmen beim Klimaschutz

WDR 5 Politikum - Kommentar 21.09.2021 02:08 Min. Verfügbar bis 21.09.2022 WDR 5 Von Tanja Busse


Download

Redaktion: Morten Kansteiner

Stand: 21.09.2021, 15:40