Live hören
Jetzt läuft: Shooting star von Cocoon

Wie stehen Sie politisch zur offenen Gesellschaft?

Kinder fassen sich an Handgelenke

Wie stehen Sie politisch zur offenen Gesellschaft?

Im Zuge der gesellschaftspolitischen Diskussionen der letzten Jahre ist die "offene Gesellschaft" eine Art Kampfbegriff geworden. Die Idee stammt von dem Philosophen Karl Popper. Was genau hat er gemeint?

Wie sehr die aktuellen Diskurse teilweise in die Irre führen, bemerkt man schon dann, wenn man registriert, dass Karl Popper sein Konzept weder "links" noch "rechts" verortete. Ihm ging es um ein demokratisches Gesellschaftssystem auf Basis des kritischen Rationalismus, in dem freie und autonome BürgerInnen einen sachlich-kritischen Diskurs miteinander führen, der die Gesellschaft weiter bringt. Schon der Titel von Poppers Hauptwerk - "Die offene Gesellschaft und ihre Feinde" - deutet allerdings darauf hin, dass die Idee einer solchen offenen Gesellschaft niemals unumstritten ist. Aktuell, sagt der Popper-Experte Stefan Brunnhuber verdichten sich die Anzeichen, dass geschlossene, illiberale Gesellschaftskonzepte wieder größeren Zulauf bekommen.

Prof. Dr. Stefan Brunnhuber

Der Ökonom und Psychiater Prof. Dr. Stefan Brunnhuber

Der Ökonom und Psychiater plädiert deshalb für eine neue Debatte um Karl Popper und seine Idee der offenen Gesellschaft, die er trotz aller Schwächen, die sie auch hat, für die einzige Option hält, um den Herausforderungen der Gegenwart, etwa der ökologischen Krise, zu begegnen.

Inwiefern ist unsere Gesellschaft eine offene, inwiefern eine geschlossene? Wie stehen Sie zur offenen Gesellschaft?

Hörer können mitdiskutieren unter 0800 5678 555 oder per Mail unter philo@wdr.de.

Zeitgemäß? - die offene Gesellschaft

WDR 5 Das philosophische Radio 12.04.2019 54:14 Min. WDR 5

Download

Redaktion: Gundi Große

Stand: 12.04.2019, 20:04