Live hören
Jetzt läuft: Flotter Tag von Moca

Können Sie zugleich aufgeklärt und religiös sein?

Die St. Michaeliskirche spiegelt sich in der Glasfassade eines Bürogebäudes in Hamburg, Deutschland, Europa

Können Sie zugleich aufgeklärt und religiös sein?

Einerseits schwindet die Deutungshoheit religiöser Institutionen, zugleich erleben wir aber auch in vielerlei Hinsicht eine Rückkehr des Religiösen. Was bedeutet das für die Gesellschaft?

Im Zuge des Prozesses der Säkularisierung findet eine Entzauberung des Religiösen statt. Es gab und gibt einen Wertewandel – religiöse Praktiken und Lebensformen sind mehr und mehr ins Private gezogen. Eine freiwillige Angelegenheit, keine Pflichtsache mehr. Das bedeutet allerdings offenkundig nicht, dass das Religiöse verschwinden wird, wie viele vermutet haben. Im Gegenteil – jenseits althergebrachter Rituale und Institutionen gibt es einen großen Trend zum Religiösen, nur eben nach eigenem Gusto. Und zugleich findet durch die Globalisierung und die Migration eine Pluralisierung des Religiösen statt. All das fordert zu einem Diskurs über den Religionsbegriff heraus: Welche Bedeutung hat Religion – und was verstehen wir überhaupt darunter? Ist Religion lästig und schädlich – oder kann die Gesellschaft von ihr profitieren? Petra Bahr, Theologin und Regionalbischöfin in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, weist darauf hin, dass vor 200 Jahren, zum Beginn des Zeitalters der Aufklärung, ähnliche Diskussionen geführt wurden, teilweise mit denselben Argumenten, die heute noch ins Feld geführt werden. Sie empfiehlt einen Blick auf die Schriften des Theologen Friedrich Schleiermacher, der von 1768 bis 1834 lebte: Zwischen den oft arg simplifizierenden Pro-/Contra-Diskussionen verfocht er einen dritten Weg der Betrachtung von Religion – mit Blick insbesondere auch auf das Potential des Religiösen in Weltdeutungs- und Sinngebungsprozessen.

Wie halten Sie es mit Religions- und Glaubensfragen? Welchen Platz, welche Funktion hat die Religion in unserer Gesellschaft?

Hörer können mitdiskutieren unter 0800 5678 555 oder per Mail unter philo@wdr.de.

Grundlegend? - Religion in unserer Gesellschaft

WDR 5 Das philosophische Radio 08.03.2019 54:18 Min. WDR 5

Download

Redaktion: Gundi Große

Stand: 08.03.2019, 20:04