In welchen Lebensbereichen erleben Sie Gehorsam?

Mischlingshund gibt Menschenhand Pfötchen

In welchen Lebensbereichen erleben Sie Gehorsam?

Er gilt als Tugend, und speziell im Christentum spielt er eine wichtige Rolle. Aber der Gehorsam ist längst in eine Legitimationskrise geraten. Welche Bedeutung hat er heute?


In Philosophie und Theologie, sagt der Philosoph Mathias Wirth, ist der Gehorsam ein nur "halbausgeleuchteter Begriff", der dringend einer neuen und vor allem präzisen Betrachtung bedarf. Gehorsam, so die Grundüberlegung Wirths, existiere ausschließlich im Raum der Freiheit: "Wo es Gehorsam gibt, dort muss es auch die Option des Ungehorsams geben. Einen Befehl, auf den man mit Gehorsam reagieren soll, kann man auch mit Ungehorsam quittieren." Daraus folgt, dass man über Distanz sprechen muss, wenn man in einer freiheitlich orientierten Gesellschaft vom Gehorsam redet – positive Distanz führt zur Reflexion und Übernahme von Verantwortung. Negative Distanz, wie es beim Gehorsam der Fall sein kann, bedeutet, dass Akteure nicht das tun, was sie innerlich bejahen, sondern nur umsetzen, was befohlen wird. Dabei findet eine Entkoppelung von Person und Akteur statt. Es geht um den Willen, eine Autorität zu achten – nicht darum, das eigene Handeln zu wollen.

Mathias Wirth

Der Theologe Mathias Wirth

Der Gehorsam spielt in vielen Lebensbereichen eine Rolle, in Bürokratien, beim Militär, im Gefängnis, in der Psychiatrie. In der Erziehung – beim Glauben. Auch angesichts der Erfahrung mit diktatorischen Systemen stellt sich heute die Frage, ob der Gehorsam nicht bloß eine Sekundärtugend ist – und ob es nicht in bestimmten Situationen sogar eine Pflicht zum Ungehorsam geben kann.

Wie halten Sie es mit dem Gehorsam? Ist der Gehorsam heute noch eine Tugend? Welcher Gehorsam macht Sinn, welcher nicht?

Hörer können mitdiskutieren unter 0800 5678 555 oder per Mail unter philo@wdr.de.

Tugendhaft? - der Gehorsam

WDR 5 Das philosophische Radio | 23.11.2018 | 57:12 Min.

Download

Redaktion: Gundi Große

Stand: 23.11.2018, 20:04