Live hören
Jetzt läuft: Sweet Child (Version 1) von Simply Red

Wo erleben Sie eine Gesellschaft der Einsamkeit?

Einsame Frau auf einer Treppe

Wo erleben Sie eine Gesellschaft der Einsamkeit?

Unsere Gesellschaft ist vom Wunsch nach Individualität geprägt. Das Gefühl der Einsamkeit hat dadurch eine neue Dimension gewonnen: Wir leben vereinzelt in der Masse. Was bedeutet das für den Zusammenhalt?

Der Einzelne ist Einsam – inmitten der vielen Anderen. Dieses Phänomen wird seit dem Aufkommen des Industriezeitalters beschrieben, und in unseren Zeiten des digitalen Miteinanders der sozialen Medien scheint es sich sogar noch verstärkt zu haben. "Jeder steht in seiner Vereinzelung dem Schicksal aller anderen fremd gegenüber", so hat es der Philosoph Alexis de Tocqueville schon in den 1830er Jahren ausgedrückt. Gemeint ist nicht eine gewählte Einsamkeit, sondern eine strukturelle, die den modernen Gesellschaften innezuwohnen scheint: die kollektive Einsamkeit. Das liegt auch daran, dass die Individualisierung einher geht mit einem Bedeutungsverlust von Strukturen und Bindungen.

Martin Hecht

Martin Hecht, Publizist

Hinzu kommt, dass die moderne Gesellschaft zunehmend aufs Ich statt aufs Wir konzentriert ist, wir leben in einer Wettbewerbsgesellschaft. Individualisierung hat viele Vorzüge, aber sie führt auch zu einer individuellen Bedeutungslosigkeit und zu sozialer Isolation. Das wiederum kann zu Frust, Aggression – und Protest führen. Bis hin zur Radikalisierung: Die Einsamkeit der so Gekränkten wird von nicht als persönliches Problem oder Unglück gedeutet, sondern als feindlicher Akt der Anderen. Eine weitere Zerreißprobe für die Gesellschaft. Wie können wir dem begegnen? Es braucht neue Formen von sozialer Anerkennung, sagt der Politologe Martin Hecht. Mehr Durchlässigkeit. Und eine neue Definition von Individualität: eine, die sich der Risiken der strukturellen Einsamkeit bewusst ist und damit umzugehen lernt.

Gesellschaftsbedingt? - über die Einsamkeit in der Moderne

WDR 5 Das philosophische Radio 14.06.2021 53:56 Min. Verfügbar bis 14.06.2022 WDR 5


Download

Ist Einsamkeit der Preis, den wir für unsere Individualität zu zahlen haben? Was bedeutet das für die Gesellschaft? Wie gehen Sie mit Ihrer Einsamkeit um?

Hörer*innen können mitdiskutieren unter 0800 5678 555 oder per Mail unter philo@wdr.de

Redaktion: Gundi Große

Literaturhinweis: Martin Hecht: Die Einsamkeit des modernen Menschen: wie das radikale Ich unsere Demokratie bedroht. Dietz Verlag, 2021.

Stand: 09.06.2021, 09:46