Reh auf Waldweg

Welches Verhältnis haben Sie zu Tieren?

Die Ökologie beschreibt nicht nur Umweltzerstörungen. Sie ist auch eine Beziehungswissenschaft, die das das Verhältnis eines Organismus zu seiner Außenwelt beschreibt. Damit ist auch die Innensicht von Bedeutung. Welche Rolle spielen die Wahrnehmungen und die Gefühle der Tiere?

Der Interessenhorizont der Ökologie ist weit gespannt, sagt der Philosoph Jens Soentgen. Sie beobachtet Tier- und Pflanzengesellschaften, sie analysiert geographische, geologische und klimatische Faktoren und sie erforscht natürlich auch die Auswirkungen menschlichen Verhaltens in der Natur. “Das alles ist wichtig und belehrt uns über Ausmaß und Charakter der epochalen globalen und lokalen Naturtransformationen, die wir erleben und zugleich verursachen.“

Ein Problem dabei ist allerdings, dass vorwiegend “die objektivierbare, äußere Seite der Relationen“ im Blick ist. Tatsächlich haben aber auch Naturprozesse eine Innenseite. “Bewusstsein und Empfinden sind schließlich kein Alleinstellungsmerkmal des Menschen.“ Man müsste also die herkömmliche Ökologie durch eine Ökologie von Innen ergänzen, schlägt der Philosoph vor, und dabei Ökologie und Subjektivitätstheorie zusammendenken.

Ein Beispiel ist das, was Jens Soentgen die “Ökologie der Angst“ nennt: Es gibt deutliche Hinweise und Erkenntnisse, dass bei Tieren eine Art kollektive Angst vor dem Menschen herrscht, der vor allem dank seiner Waffen überlegen ist und eben Angst verbreitet. Diese Angst ist den Tieren nicht angeboren, sie haben sie durch die Verfolgung des Menschen erlernt.

Wenn das so ist, müsste das Zusammendenken von Ökologie und Subjektivitätstheorie noch durch eine “normative Perspektive ergänzt werden“, argumentiert Jens Soentgen. Nur so könne eine Versöhnung der Natur, wie sie schon Theodor W. Adorno forderte, erreicht werden.

Gibt es so etwas wie eine grundlegende Angst der Tiere vor dem Menschen? Wie ist Ihr Verhältnis zu den Tieren?

Hörer:innen können mitdiskutieren unter 0800 5678 555 oder per Mail unter philo@wdr.de.

Redaktion: Gundi Große

Unversöhnlich? - unser Verhältnis zu Tieren

WDR 5 Das philosophische Radio 15.08.2022 53:55 Min. Verfügbar bis 15.08.2023 WDR 5


Download