Was schulden Sie Ihren Eltern?

Junge Familie spaziert

Was schulden Sie Ihren Eltern?

Blut ist dicker als Wasser, sagt man. Familienbande prägen. Welche moralischen Pflichten haben Kinder ihren Eltern gegenüber?

Müssen erwachsene Kinder Kontakt zu ihren Eltern halten? Wenn ja: wie regelmäßig? Sind sie verpflichtet, sich zu kümmern, wenn die Eltern gebrechlich werden? Existiert anders herum ein Mitspracherecht der Eltern bei der Lebensgestaltung – etwa bei der Erziehung der Enkel? Es gibt keine filialen Pflichten, sagt die Schweizer Philosophin Barbara Bleisch - wir schulden unseren Eltern nichts. Zumindest nicht dadurch, dass sie durch die Zeugung und die Erziehung in den frühen Jahren in irgendeiner Form eine Vorleistung erbracht hätten. Kinder stehen schon allein deshalb nicht in der Schuld ihrer Eltern, weil sie nicht frei entscheiden konnten, ob sie (mit diesen Eltern) zur Welt kommen wollten. Und welche Eltern würden schon wünschen, dass die Kinder den Kontakt aus reinem Schuldgefühl pflegen? Trotzdem, sagt Barbara Bleisch, ist die Eltern-Kind-Beziehung natürlich prägend – und unersetzlich. Das sei zum Beispiel ein gravierender Unterschied zu Freundschaften: Freunde sucht man sich aus, Familie ist gegeben. Entscheidend ist also letztlich die Frage, aus welchen Gründen man sich um die Eltern kümmern sollte – ohne moralische Verpflichtung.

Barbara Bleisch

Die Philosophin Barbara Bleisch

Für Barbara Bleisch ist der beste Vorschlag, sich der gegenseitigen Verletzlichkeit bewusst zu sein, in einer unersetzbaren, exklusiven, im Grunde auch unkündbaren Beziehung.

Haben Menschen ihren Erzeugern dankbar zu sein für das geschenkte Leben? Was schulden wir unseren Eltern?

Hörer können mitdiskutieren unter 0800 5678 555 oder per Mail unter philo@wdr.de.

Frei von Moral? - familiale Pflichten

WDR 5 Das philosophische Radio | 23.02.2018 | 56:11 Min.

Download

Redaktion: Gundi Große / Julia Lührs

Literaturhinweis:
Barbara Bleisch: "Warum wir unseren Eltern nichts schulden".
Carl Hanser Verlag, 2018
.

Stand: 23.02.2018, 20:05