Virus und Gesellschaft

Markus Gabriel, Hendrik Streeck

Virus und Gesellschaft

Die COVID-19-Pandemie bedeutet eine Zäsur für unsere Gesellschaft. Bei der Philcologne 2020 spricht Jürgen Wiebicke mit dem Philosophen Markus Gabriel und dem Virologen Hendrik Streeck über die Auswirkungen.

Das Jahr 2020 stellt in vielerlei Hinsicht eine immense Zäsur dar. Auch für die Wissenschaften: Mit der Corona-Pandemie ist die Virologie ins Zentrum von Politik und Gesellschaft gerückt. Es gibt intensive öffentliche Diskurse um die Erkenntnisse der Virologen und ihre gesellschaftlichen Folgen. Die Philosophie dagegen steht eher am Rand der Aufmerksamkeit, wenn es um Corona-Krisenbewältigung geht. Zu Unrecht, sagt der Philosoph Markus Gabriel, denn die Philosophie hat durchaus einiges beizutragen, ebenso wie andere wissenschaftliche Disziplinen. Bei der achten Philcologne hat Markus Gabriel mit dem Virologen Hendrik Streeck die Grenzbereiche von viraler Pandemie und ethisch-philosophischen Fragestellungen ausgelotet: Wie können wir mit dem Virus leben? Welche grundlegenden Schwächen unseres Systems offenbart es? Welche Perspektiven für die Zukunft sind denkbar? Vor welchen Herausforderungen steht die Menschheit?

Ausschnitte einer Veranstaltung der Philcologne 2020

Moderation: Jürgen Wiebicke
Redaktion: Gundi Große

Das Audio können Sie nach der Ausstrahlung vier Wochen lang nachhören.

WDR 5 Philosophie spezial: Virus und Gesellschaft

WDR 5 15.09.2020 53:51 Min. Verfügbar bis 13.10.2020 WDR 5

Stand: 04.09.2020, 10:35