Live hören
Jetzt läuft: The walk von Mayer Hawthorne

Philosophiebegeistert durch die Nacht

Philosophiebegeistert durch die Nacht

14 philosophiebegeisterte Menschen – von Autor*innen, einem Virologen bis zur Aktivistin – diskutieren über spannende Thesen und Gedanken bei der langen Nacht der Philosophie am Freitag (25.09.20) auf WDR 5.

Collage: Susanne Schmetkamp und Bernhard Schlink

Susanne Schmetkamp und Bernhard Schlink | 21-22 Uhr
Die Frage "Kann ich wissen, was du fühlst?" ist in Beziehungen seit jeher zentral – und gewinnt derzeit auch politisch an Brisanz. Der Schriftsteller und Jurist Bernhard Schlink – bekannt vor allem durch "Der Vorleser", kürzlich ist sein Roman "Abschiedsfarben" erschienen – diskutiert mit der Philosophin Susanne Schmetkamp über die Grenzen und Möglichkeiten von Empathie und Einfühlung. Susanne Schmetkamp leitet eine Forschungsgruppe zur Ästhetik und Ethik der Aufmerksamkeit an der Universität Fribourg in der Schweiz. Moderatorin der Veranstaltung ist Svenja Flaßpöhler.

Susanne Schmetkamp und Bernhard Schlink | 21-22 Uhr
Die Frage "Kann ich wissen, was du fühlst?" ist in Beziehungen seit jeher zentral – und gewinnt derzeit auch politisch an Brisanz. Der Schriftsteller und Jurist Bernhard Schlink – bekannt vor allem durch "Der Vorleser", kürzlich ist sein Roman "Abschiedsfarben" erschienen – diskutiert mit der Philosophin Susanne Schmetkamp über die Grenzen und Möglichkeiten von Empathie und Einfühlung. Susanne Schmetkamp leitet eine Forschungsgruppe zur Ästhetik und Ethik der Aufmerksamkeit an der Universität Fribourg in der Schweiz. Moderatorin der Veranstaltung ist Svenja Flaßpöhler.

Millay Hyatt und Barbara Bleisch | 22-23 Uhr
Welche Technologien dürfen wir nutzen, um uns den Wunsch eines Kindes, eines gesunden Kindes, zu erfüllen? Und was ist, wenn der Wunsch nicht in Erfüllung geht? Über die ethischen und rechtlichen Herausforderungen der Reproduktionsmedizin diskutieren Barbara Bleisch (r.) und Millay Hyatt mit Moderatorin Susanne Schmetkamp in "Kinder wollen". So lautet auch der Titel des Buches von Philosophin und Autorin Barbara Bleisch (gemeinsam mit Andrea Büchler). Autorin Millay Hyatt hat sich mit der "Ungestillten Sehnsucht – Wenn der Kinderwunsch uns umtreibt" befasst.

Wolfgang Reinhard und Veye Tatah | 23-24 Uhr
Die deutsch-kamerunische Unternehmerin, Informatikerin und Aktivistin Veye Tatah und der Historiker Wolfgang Reinhard sprechen über "Geschichte und Gegenwart des Kolonialismus". Veye Tatah setzt sich mit dem Verein "Africa Positive" für ein Afrikabild jenseits von Krieg und Krisen ein. Wolfgang Reinhard hat das Werk "Die Unterwerfung der Welt. Globalgeschichte der europäischen Expansion 1415–2015" geschrieben. Im Gespräch mit Moderator Wolfram Eilenberger nähern sie sich Vergangenheit und Gegenwart eines weltgeschichtlichen Vorgangs gewaltiger Dimensionen.

Lisz Hirn und Dieter Thomä | 0-1 Uhr
In "Lichtgestalten und Vorbilder – mit Helden durch die Krise?" fragen Philosophin Lisz Hirn und Philosoph Dieter Thomä im Gespräch mit Moderator Christian Schärf nach der Heldensehnsucht in unsicheren Zeiten und welches positive Potenzial darin stecken kann. Lisz Hirn hat das Buch "Wer braucht Superhelden?" geschrieben. Von Dieter Thomä erschien zuletzt: "Warum Demokratien Helden brauchen".

Wolfram Eilenberger | 1-2 Uhr
Schriftsteller und Philosoph Wolfram Eilenberger spricht mit Moderatorin Barbara Bleisch über "Die Rettung des Denkens in finsteren Zeiten". Eilenberger, Mitglied der Programmleitung der Philcologne und Autor des Weltbestsellers "Zeit der Zauberer", beschreibt in seinem neuen Werk "Feuer der Freiheit" das abenteuerliche Leben vier außergewöhnlicher Frauen, die in dunkler Zeit für unsere Freiheit kämpften: Simone de Beauvoir, Hannah Arendt, Simone Weil und Ayn Rand.

Peter Sloterdijk | 2-3 Uhr
Wie ist die Kommunikation zwischen Gott und Mensch zu denken? Dieser Frage geht Philosoph und Buchautor Peter Sloterdijk in der Veranstaltung "Wie man mit Göttern spricht" gemeinsam mit Moderatorin Svenja Flaßpöhler nach. Genau darin geht es auch im neuen Buch des Karlsruher Meisterdenkers, das im Oktober 2020 erscheint: "Den Himmel zum Sprechen bringen: Elemente der Theopoesie". Sloterdijk ist emeritierter Professor für Philosophie und Ästhetik an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe und löste mit seinen Büchern und Beiträgen viele Debatten aus.

Henrik Jäger | 3-4 Uhr
Autor Henrik Jäger stellt in "Zhuangzi und der Wert des Nicht-Handelns" den Dichterphilosophen und seine reiche Themenwelt vor. Über das "Nicht-Handeln" nachzudenken, weite den Blick für die Rhythmen des Lebens, zu denen immer auch Phasen der Ruhe und der Neuorientierung gehören. Henrik Jäger hat Sinologie, Philosophie und Japanologie studiert und ist ausgebildeter Lehrer für Qigong und Taijiquan. Moderator der Veranstaltung ist Joachim Frank.

Klaus Vieweg | 4-5 Uhr
Der in Jena lehrende Philosoph Klaus Vieweg widmet sich in "Philosoph der Freiheit! Über Georg Wilhelm Friedrich Hegel" der Gedankenwelt und dem Lebensweg des großen Denkers Hegel und dessen Bedeutung für unsere Gegenwart. Klaus Vieweg gilt als einer der international führenden Hegel-Experten. Moderiert wird die Veranstaltung von Michael Hesse.

Markus Gabriel und Hendrik Streeck | 5–6 Uhr
Philosoph Markus Gabriel (l.) und Virologe Hendrik Streeck loten im Gespräch mit Moderator Jürgen Wiebicke über "Virus und Gesellschaft" die Grenzbereiche von viraler Pandemie und ethisch-philosophischen Fragestellungen aus: Wie können wir mit dem Virus leben? Vor welchen Herausforderungen steht die Menschheit? Hendrik Streeck ist Direktor des Instituts für Virologie an der Uniklinik Bonn und hat mit seinem Team die Heinsberg-Studie zum Corona-Infektionsgeschehen in der Gemeinde Gangelt verfasst. Markus Gabriel hat den Lehrstuhl für Erkenntnistheorie und Philosophie der Neuzeit an der Universität Bonn inne.

Stand: 24.09.2020, 09:50 Uhr