Das philosophische Radio... über Endlichkeit

Alle Menschen sind sterblich, das ist gewiss. Auch wenn es schwerfällt, dies mit Blick aufs eigene Leben wirklich zu realisieren. Aber seine Endlichkeit ist eine Grundbedingung unseres Lebens. Welche Möglichkeiten gibt es, damit umzugehen?

Der Tod ist ein Übel, denn er bedroht die eigene Existenz fundamental – ein fundamentaler metaphysischer Skandal, der unser Vorstellungsvermögen übersteigt: Es ist nicht möglich sich vorzustellen, wie es ist, nicht mehr zu sein.

Zugleich ist der Tod zwingend notwendig. Die Bedingung dafür, überhaupt etwas Sinnvolles tun zu können im Leben. Denn nichts hätte einen Wert, wenn alles unendlich aufschiebbar wäre. Durch das Bewusstsein der eigenen Sterblichkeit entsteht überhaupt erst die Sinnfrage – ansonsten wäre das Leben des Menschen nur das eines beliebigen Organismus.

In der Philosophie gibt es unterschiedliche Positionen mit Blick auf die Endlichkeit. Epikur zum Beispiel argumentiert, der Tod an sich sei eigentlich kein Übel, eher das Sterben, weil man ja nichts mehr spürt, wenn der Tod da ist. Heidegger betrachtet das ganze Leben als einen Vorlauf zum Tod; seine Endlichkeit ist für ihn die Bedingung eines authentischen Daseins. Und für Gabriel Marcel stehen die Beziehungen im Fukus; die Liebe hält den Tod möglicherweise zumindest temporär in Schach.

Auch in der christlichen Theologie ist die Endlichkeit des Lebens eine Bedingung für seinen Sinn. Durch das das Bild der Auferstehung wird dem Tod von seinem Schrecken genommen: die Aussicht auf Unendlichkeit ist eine Perspektive für die Gläubigen – im Reich Gottes gibt es eine rettende Gerechtigkeit. Es fragt sich natürlich, wie überzeugend solch ein Blick auf den Tod im Zeitalter der (Natur-)Wissenschaften noch sein kann.

Ist der Tod nur ein Übel oder hat er auch sein Gutes? Wäre ewiges Leben eine reizvolle Vorstellung? Wie gehen Sie mit Ihrer Endlichkeit um?

Philosoph Martin Breul und Moderator Jürgen Wiebicke laden am 27. Oktober 2022 zur Diskussion nach Nottuln-Darup.

Das philosophische Radio... über Endlichkeit, Nottuln-Darup, 27.10.2022

Datum: Donnerstag, 27.10.2022
Ort: Alter Hof Schoppmann
Am Hagenbach 11
48301 Nottuln-Darup
Beginn: 19.00 Uhr
Karten:

Der Eintritt ist frei.

Download Kalenderdaten

Redaktion: Gundi Große