"Liebestölpel" von Peter Wawerzinek

Hörbuchcover:  "Liebestölpel" von Peter Wawerzinek

"Liebestölpel" von Peter Wawerzinek

Sie ruft ihn Petkowitsch, er nennt sie Lucretia. Sie sind Heimkinder, lieben sich seit ihrer ersten Begegnung, und doch werden sie zusammen nicht glücklich. Die Vergangenheit hat Narben hinterlassen und führt sie auf den Weg der Selbstzerstörung.

"Liebestölpel" ist der dritte autobiografisch grundierte Roman des grandiosen Erzählers Peter Wawerzinek. Die frühen Erfahrungen lassen den an der Ostseeküste bei Rostock aufgewachsenen Autor nicht los: in "Rabenliebe" stand das Verhältnis zu seiner Mutter im Mittelpunkt, die ihn als Kind verlassen hat. "Schluckspecht" thematisiert seine Alkoholsucht, und jetzt erinnert er sich an seine große Liebe, die sich ihm immer wieder entzogen hat, und an seine Beziehung zu Frauen überhaupt.

Grundlage des Hörbuchs ist eine Live-Lesung, in der sich Peter Wawerzinek als virtuoser Performer beweist: er singt, deklamiert, ringt mit der Sprache und bringt dem Hörer so die Liebesnöte seines heranwachsenden Ichs nahe.

Bearbeitung: Cornelia Müller
Redaktion: Ruth Dickhoven

Hörbuchangaben:
Peter Wawerzinek: Liebestölpel
Autorenlesung
Argon Verlag, 140 Minuten Laufzeit, 2 CDs, 16,95 Euro

Buchvorlage erschienen bei Galiani-Berlin, 304 Seiten, Euro

Stand: 17.01.2020, 15:54