Live hören
Jetzt läuft: Being blessed von RoMi

"Die jüdische Souffleuse" von Adriana Altaras und "Deutsch für alle" von Abbas Khider

Buchcover: "Die jüdische Souffleuse" von Adriana Altaras und "Deutsch für alle" von Abbas Khider

"Die jüdische Souffleuse" von Adriana Altaras und "Deutsch für alle" von Abbas Khider

Adriana Altaras begibt sich mit ihrem neuen Buch "Die jüdische Souffleuse" auf eine Abenteuerreise in die Theaterwelt. Der aus dem Irak stammende Schriftsteller Abbas Khider hat in "Deutsch für alle" ein neues Sprachkonzept entwickelt.

Die beiden erfolgreichen Autoren haben während der diesjährigen lit.COLOGNE ihre neuen Bücher vorgestellt. WDR 5 Ohrclip sendet die Höhepunkte dieser Veranstaltungen.

Adriana Altaras, die auch als Opernregisseurin arbeitet, erzählt in ihrem autobiografisch geprägten Roman von einer köstlich-witzigen und fast absurden Mozart-Inszenierung in der Provinz. "Die jüdische Souffleuse", mit der sie als Regisseurin heftig aneinander gerät, überzeugt sie schließlich, sich einmal mehr der Vergangenheit und dem Holocaust zu stellen, obwohl Altaras "eigentlich" nicht mehr zurück schauen wollte. Gemeinsam machen sich die beiden Frauen daran, ein Geheimnis zu lüften.

Im Anschluss zeigt der aus dem Irak stammende und auf Deutsch schreibende Autor Abbas Khider sein Konzept einer neuen deutschen Sprache. Mit seinem unterhaltsamen Lehrbuch "Deutsch für alle" nahm Khider während der diesjährigen LitCOLOGNE sein Publikum mit auf eine spannende Reise in die Abgründe der deutschen Sprache, die Abbas Khider zwar akzentfrei schreibt – aber nicht spricht. "Deutsch für alle" ist eine Art satirisches Trost- und Erkenntnisbuch für Deutschlernende, aber auch für alle, die glauben, die deutsche Sprache bereits zu kennen – und Spaß an ihr haben.

Bearbeitung: Renate Naber
Redaktion: Ruth Dickhoven

Literaturangaben:

Adriana Altaras: Die jüdische Souffleuse
Kiepenheuer & Witsch, 208 Seiten, 20 Euro

Abbas Khider: Deutsch für alle
Hanser, 128 Seiten, 14 Euro

Stand: 03.06.2019, 11:25