"Am kürzeren Ende der Sonnenallee" von Thomas Brussig

Hörbuchcover: "Am kürzeren Ende der Sonnenallee" von Thomas Brussig

"Am kürzeren Ende der Sonnenallee" von Thomas Brussig

"Sonnenallee" – Geschichten über den DDR-Alltag einer Jugend-Clique und ihren täglichen Kleinkrieg gegen Vopos, Grenzer und linientreue Lehrkräfte. 1999 machte Regisseur und Ko-Autor Leander Hausmann Brussigs Drehbuch zum Kassenschlager. WDR 5 Ohrclip präsentiert Stefan Kaminskis kongeniale Lesung des Romans.

"Am kürzeren Ende der Sonnenallee", nämlich dem Ostteil der Straße, durchkämmen der 17-jährige Micha, sein bester Freund Mario und Kumpel Wuschel den Schwarzmarkt auf der Suche nach heißer und verbotener Rockmusik. Noch versucht der Abschnittsbevollmächtigte Horkefeld, die Ordnung im Sozialismus aufrecht zu erhalten. Doch die Zeichen stehen auf Umbruch: Micha verliebt sich unsterblich in die schöne Miriam, Wuschel riskiert alles für eine Rolling-Stones-Platte und Michas Mama träumt heimlich vom "Rübermachen".

Bearbeitung: Maria Franziska Schüller
Redaktion: Simone Thielmann

Literaturangaben:
Thomas Brussig: Am kürzeren Ende der Sonnenallee
Ungekürzte Lesung mit Stefan Kaminski
Argon Verlag, 3 CDs, 248 Minuten Laufzeit, 16,95 Euro

Buchausgabe erschienen beim Fischer Verlag, 160 Seiten, 8,99 Euro

Stand: 07.12.2018, 13:54