Serie: Der Sommer 1970 in Tondokumenten

Der deutsche Stürmer Gerd Müller jagt mit dem Ball auf das italienische Tor zu

Serie: Der Sommer 1970 in Tondokumenten

Nach 1969 mit seinen Umbrüchen in Politik und Gesellschaft war 1970 ein Jahr der Aufregung: im Sport, im Kino, in Konzerten und in der Politik. 50 Jahre später reisen wir gedanklich zurück – jeden Dienstag um 11.35 Uhr in WDR 5 Neugier genügt.

Das Jahr 1970 war aufregend. Aufregung herrschte im Kinosessel, denn der amerikanische Kassenfüller "Airport" begründete das Kinogenre des Katastrophenfilms und ließ die Herzen der Kinobesucher schneller schlagen. Aber auch in anderen Körperregionen fand Aufregung statt: Es startete der erste einer langen Reihe von Schulmädchenreports mit dem Untertitel "Was Eltern nicht für möglich halten". Begleitmaterial zum Film gab es damals noch als "Bückware" im Zeitschriftenhandel.

Bei der Fußballweltmeisterschaft in Mexiko war die Aufregung aus deutscher Sicht nicht mehr zu toppen. Nachdem im Viertelfinale Angstgegner England nach einem 0:2-Rückstand noch mit 3:2 in der Verlängerung bezwungen werden konnte, kam im Halbfinale mit Italien der nächste schwere Brocken dran. Die Italiener festigten in dem nervenaufreibenden Spiel ihren zweifelhaften Ruhm als Verletzungsschauspieler und Spielverzögerer. Am Ende unterlagen die Deutschen 3:4. Eine Bronzetafel im Aztekenstadion erinnert an das "Jahrhundertspiel".

Aufregung kam auch in die Politik. Mit Willy Brandts Besuch in Erfurt reiste erstmals ein Bundeskanzler in Deutschlands Osten, um etwas für die deutsch-deutsche Annäherung zu tun. Erfurts Bürger waren aus dem Häuschen. Auch mit Reisen nach Warschau und Moskau sorgte Willy Brandt für viel Aufregung im Bonner Parlament, wo die Opposition ihm die Preisgabe deutscher Interessen vorwarf. Die Aufregung war groß, als Brandt in Polen vor dem Ehrenmal des Warschauer Ghettos plötzlich und ungeplant niederkniete. Eine Geste, die dem Kanzler große Achtung im In- und Ausland einbrachte.

Viel Aufregung gab es auch in großen Veranstaltungshallen in Hamburg, Berlin, Köln und Stuttgart. Die Rolling Stones waren wieder auf Europatournee und spielten auch in Deutschland. Und immer schwangen die bangen Fragen mit: Wird die Bestuhlung standhalten? Und was macht man mit so vielen kreischenden und hysterischen Minderjährigen?

Und sogar der Eurovision Song Contest in Amsterdam sorgte 1970 für Aufregung. Denn Katja Ebstein sang "Wunder gibt es immer wieder" und bestätigte mit ihrem dritten Platz im Wettbewerb gleichzeitig den Schlagertitel.

Sommer 70 in Tondokumenten (7/7) – Musik

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 11.08.2020 11:04 Min. Verfügbar bis 11.08.2021 WDR 5 Von Wolfgang Steil

Download

Sommer 70 in Tondokumenten (6/7) – Groupies

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 03.08.2020 08:02 Min. Verfügbar bis 31.07.2021 WDR 5

Download

Sommer 70 in Tondokumenten (5/7) - Kommune

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 28.07.2020 10:29 Min. Verfügbar bis 27.07.2021 WDR 5

Download

Sommer 70 in Tondokumenten (4/7) – Politik

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 21.07.2020 10:01 Min. Verfügbar bis 21.07.2021 WDR 5 Von Wolfgang Steil

Download

Sommer 70 in Tondokumenten (3/7) – Hausfrauen

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 14.07.2020 10:14 Min. Verfügbar bis 13.07.2021 WDR 5 Von Wolfgang Steil

Download

Sommer 70 in Tondokumenten (2/7) – Film

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 07.07.2020 12:59 Min. Verfügbar bis 05.07.2021 WDR 5 Von Wolfgang Steil

Download

Sommer 70 in Tondokumenten (1/7) – Sport

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 30.06.2020 16:37 Min. Verfügbar bis 30.06.2021 WDR 5 Von Wolfgang Steil

Download

Autor: Wolfgang Steil
Redaktion: Gundi Große