Kitz-Kids – Schüler retten Rehnachwuchs

Reh im Feld

Kitz-Kids – Schüler retten Rehnachwuchs

Schüler eines Lemgoer Gymnasiums bauen Drohnen mit Wärmebildkameras. Damit wollen sie während der Mähsaison Rehkitze auf den Feldern vor dem sicheren Tod zu retten.

"Save the Kitz" heißt das MINT-Projekt. Die Schüler haben ihre Aktion zur Rettung des Wildnachwuchses ein ganzes Jahr lang mit Hilfe von Lehrern und Fachleuten vorbereitet. In der Mähsaison treffen sie sich früh morgens und lassen ihre Drohnen steigen, um die im hohen Gras versteckt liegenden Rehkitze zu orten, damit die nicht von den großen Mähmaschinen überrollt werden.

Ein Schüler steuert das Flugobjekt, während ein anderer am Feldrand mit einer Virtual-Reality-Brille steht. Auf diese Brille werden die Bilder der Infrarotkamera übertragen. Wird ein Kitz entdeckt, machen sich die anderen Schüler gespannt und leise auf ins Feld, um es vorsichtig mit Handschuhen an den Feldrand in ein umzäuntes Grasbett zu tragen. Nachdem die Wiese gemäht ist, werden die Tiere wieder freigelassen.

Autorin: Annika Krooß

Redaktion: Regina Tanne

Kitz-Kids - Schüler retten Rehnachwuchs

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 27.05.2019 08:20 Min. Verfügbar bis 26.05.2020 WDR 5 Von Annika Krooß

Download