Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
Sandra Runge und Karline Wenze

Elterndiskriminierung – Sandra Runge und Karline Wenzel

Eltern werden im Job oft diskriminiert, sagen Sandra Runge und Karline Wenzel. Sie sehen das als ein strukturelles Problem. Was sich ihrer Meinung nach ändern müsste – darüber sprechen sie in der Redezeit.

Ausgrenzung, blöde Sprüche, weniger Gehalt oder Kündigungen am ersten Tag nach der Elternzeit – Mütter und Väter werden in Deutschland täglich diskriminiert, weil sie Eltern sind. Das sagen Rechtsanwältin Sandra Runge und Kommunikationsberaterin Karline Wenzel.

Nach neuesten Statistiken fühlen sich 41 Prozent der erwerbstätigen Eltern im Job diskriminiert. Von großen Teilen der Politik, Wirtschaft und Verbänden aber wird dieses Problem "nur mit Scheuklappen wahrgenommen" und so "zur Bedeutungslosigkeit heruntergespielt", meinen die beiden Buchautorinnen. Das schadet ihrer Meinung nach nicht nur Eltern und Kindern, sondern habe negative Auswirkungen auf die gesamte Gesellschaft.

Was sich ihrer Meinung nach in unserer Arbeitswelt und Gesellschaft ändern müsste und wie sie das erreichen wollen – darüber sprechen Sandra Runge und Karline Wenzel in der Redezeit auf WDR 5.

Redaktion: Beate Wolff

Elterndiskriminierung – Sandra Runge und Karline Wenzel

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 07.10.2022 22:49 Min. Verfügbar bis 07.10.2023 WDR 5


Download

Buchtipp

Sandra Runge, Karline Wenzel (2022): Glückwunsch zum Baby, Sie sind gefeuert! Diskriminierung von Eltern im Job. Fallgeschichten von Betroffenen und Lösungsansätze. Hamburg: Eden Books. 304 Seiten. 18,95 €. ISBN 9783959103749.