Live hören
Jetzt läuft: Public Displays of Affection - Instrumental von Morcheeba

Sabrina Janesch über Flucht und Vertreibung

Altes schlesisches Wohnhaus ehemaliger deutscher Bewohner (bis 1945) in Jarkowice/Kletka (Hermsdorf staedtisch/Klette) im Riesengebirge unterhalb der Schneekoppe. Niederschlesien, Polen

Sabrina Janesch über Flucht und Vertreibung

Vertreibung und Flucht im Zweiten Weltkrieg werden in der Literatur immer häufiger zum Thema – heute aus der Perspektive der Enkelgeneration In der Redezeit mit Jürgen Wiebicke spricht Autorin Sabrina Janesch über Traumata und neu entdeckte Heimat.

Sabrina Janesch , aufgenommen am 10.10.2010 auf der 62. Frankfurter Buchmesse in Frankfurt am Main.

Die Münsteraner Autorin Sabrina Janesch

2019 waren weltweit 79,5 Millionen Menschen auf der Flucht vor Kriegen, Verfolgung und Menschenrechtsverletzungen. Flucht und Vertreibung sind traurige Realität unserer Zeit. Geht man 75 Jahre in der Geschichte zurück, wurden auch in Europa Millionen Menschen in Folge des Zweiten Weltkriegs vertrieben und zwangsumgesiedelt - oder sie mussten flüchten. Mit der politischen Neuordnung nach Kriegsende wird die Verschiebung der polnischen Landesgrenzen in Richtung Westen beschlossen: Die Deutschen werden aus Schlesien, dem ehemaligen deutschen Ostgebiet, in Richtung Westen vertrieben. An den von ihnen verlassenen Orten wird die polnische Bevölkerung aus dem ehemaligen Ostpolen angesiedelt. Bis heute wirken sich Erlebnisse, Ängste und Traumata auf Biografien und Familiengeschichten aus, die durch diese Westverschiebung Polens und die systematische Vertreibung vieler Millionen Menschen entstanden sind.

Immer mehr junge Schriftsteller*innen machen dieses Erbe in ihren Büchern zum Thema und schaffen dabei eine neue, in die Zukunft gerichtete Perspektive. Die Schriftstellerin Sabrina Janesch ist eine von ihnen. In ihrem preisgekrönten Roman "Katzenberge" erzählt sie von einer jungen Deutschpolin, die nach dem Tod ihres Großvaters die Geschichte ihrer Familie erkundet: Sie verlässt Berlin, fährt nach Niederschlesien und weiter nach Osten, nach Galizien, wo alles begann.

Redaktion: Lioba Werrelmann und Heiko Hillebrand

Sabrina Janesch über Flucht und Vertreibung

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 19.11.2020 23:55 Min. Verfügbar bis 19.11.2021 WDR 5


Download