Kann Musik krank machen? Medizin für Musiker

Kontrabass

Kann Musik krank machen? Medizin für Musiker

Oft wird die heilende Wirkung von Musik gelobt - aber kann Musik auch der Gesundheit schaden? Musikmediziner Eckart Altenmüller erklärt in der Redezeit, wie sich das Musizieren auf Körper und Geist auswirkt.

Eckhart Altenmüller

Krämpfe, chronische Schmerzen, Depressionen und Angststörungen - nur ein Teil der Krankheiten, die Berufsmusiker plagen können. Ihnen hilft Eckart Altenmüller, Unviersitätsprofessor am Institut für Musikerphysiologie und Musiker-Medizin in Hannover. Altenmüller hat eine seltene Doppelqualifikation: Er ist ausgebildeter Konzertmusiker und Neurologe. Seit den 90er-Jahren erforscht er den Zusammenhang zwischen dem Musizieren und der Gesundheit. Dabei schaut er nicht nur auf die Finger und Körper der Musiker, sondern beschäftigt sich auch mit ihrer Psyche. In einer Spezialambulanz behandelt Altenmüller Musiker aus ganz Deutschland, denen ein gewöhnlicher Arzt nicht helfen kann. Er lehrt in Seminaren, wie man mit Lampenfieber umgeht und steht in seiner Freizeit selbst auf der Bühne. Und er zeigt in seinem neuen Buch, dass die Verbindung von Mensch und Musik tiefer geht, als man denkt.

Lesetipp: Eckhart Altenmüller: Vom Neandertal in die Philharmonie. Warum der Mensch ohne Musik nicht leben kann. Springer -Verlag Berlin. 2018.

Redaktion: Julia Lührs / Gundi Große

Kann Musik krank machen? - Eckhart Altenmüller

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 12.02.2018 | 27:22 Min.

Download