Dem Kunstlied eine Stimme geben - Benjamin Appl

Benjamin Appl

Dem Kunstlied eine Stimme geben - Benjamin Appl

Um das deutsche Kunstlied ist es in den letzten Jahren stiller geworden. Das bedauert der 35 Jahre alte Bariton Benjamin Appl, der als ‚Botschafter‘ des klassischen Lieds durch die Welt reist, und dies mit enormem Erfolg.

Vor ein paar Wochen war er auf Konzerttour in Indien, vor ein paar Tagen noch in Luzern und Paris, im April reist er nach Vietnam und Hongkong. Benjamin Appl, in Regensburg geboren und dort langjähriger Domspatzen-Sänger, hat eine Banklehre und ein Betriebswirtschaftsstudium absolviert, bevor er sich für die Musik entschied. Seit 2010 lebt er in London, wo er sich mit seiner Liedkunst besonders gut aufgehoben fühlt. Die etablierten Bühnen schätzt er auf Reisen ebenso wie das Risiko, in einer Stadt aufzutreten, in der es womöglich noch nie einen Liederabend gegeben hat.

Für den letzten Schüler von Dietrich Fischer-Dieskau und ist es eine faszinierende Herausforderung, sich auf das enge Zusammenspiel von Literatur und Musik im Kunstlied einzulassen. Das analytische Einarbeiten in Text und Musik ist für ihn dabei die Pflicht, die eigentliche Kür aber vollzieht sich auf der emotionalen Ebene: „Denn das ist schließlich die Dimension, die die Menschen überall auf der Welt anspricht, selbst wenn sie den Text nicht verstehen können.“ Und dies gelingt ihm in sensationeller Weise.

Redaktion: Ursula Daalmann

Dem Kunstlied eine Stimme geben - Benjamin App

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 12.03.2018 | 29:15 Min.

Download