Füße: Was sie können und was sie brauchen

Füße auf Turnbarren

Füße: Was sie können und was sie brauchen

Mehr Aufmerksamkeit für ein Wunderwerk der Natur: Die Ärztin Yvonne Kollrack plädiert in der Redezeit für einen liebevolleren Umgang mit unseren Füßen. Schließlich tragen sie uns durch unser ganzes Leben.

Yvonne Kollrack, Orthopädin

Wenn wir unser tägliches Soll erfüllen und zwischen 8.000 und 10.0000 Schritte am Tag gehen, sind wir am Ende unseres Lebens vier Mal entlang des Äquators um die Erde gelaufen. Eine ganz schöne Strecke, vor allem, wenn man bedenkt, dass achtzig Prozent aller Deutschen sagen, sie hätten Probleme mit ihren Füßen. Schon kleinste Störungen an der ausgeklügelten Mechanik des Fußes können sich massiv auf das Wohlbefinden auswirken.

"Wir sollten unsere Füße auf Händen tragen", sagt die Orthopädin Yvonne Kollrack. Auf dem OP-Tisch hat sie schon alle Arten von Füßen gesehen und ist der Meinung, dass wir sie viel mehr trainieren und verwöhnen sollten. Bei WDR 5 spricht sie über Senk-, Spreiz- und Plattfüße, über Hühneraugen und abstehende Zehen. Und sie verrät, wieviel Spaß es machen kann, die eigenen Füße neu zu entdecken. Oder wann haben Sie zuletzt mit den Füßen gemalt?

Redaktion: Lioba Werrelmann

Füße: Was sie können und was sie brauchen – Yvonne Kollrack

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 13.07.2020 23:12 Min. Verfügbar bis 13.07.2021 WDR 5

Download