Plädoyer für die Freundschaft – Wolfgang Krüger

Zwei Frauen trinken Kaffee im Wald

Plädoyer für die Freundschaft – Wolfgang Krüger

Freunde fürs Leben? Sie sind ein Glücksfaktor und stärken unser Wohlbefinden, sagt der Psychotherapeut Wolfgang Krüger. Am Internationalen Tag der Freundschaft empfiehlt er daher, in Freunde Zeit und Kreativität zu investieren.

Wolfgang Krüger

Wolfgang Krüger: "Freunde sind ein Glücksfaktor."

Während sogenannte Anlassfreundschaften, etwa durch gemeinsame Sportaktivitäten oder gemeinsames Singen im Chor, in der Coronazeit gelitten haben, erfuhren viele Herzensfreundschaften eine Intensivierung. Denn sie leben vor allem davon, dass man miteinander redet, sich austauscht, sich anvertraut, und das funktioniert auch mittelbar, ohne direkten Kontakt. Für Wolfgang Krüger, der seit vielen Jahren zum Thema Freundschaft forscht und arbeitet, setzen echte Freundschaften immer Freundschaft mit sich selbst voraus, denn nur wer ein gewisses Maß an Selbst-Bewusstsein und innerem Lebensglück habe, könne sich einem anderen gegenüber öffnen.

Wachsende Menschenkenntnis und mehr Gelassenheit seien im Älterwerden perfekte Voraussetzungen, um neue Freundschaften zu schließen. Angesichts schwächer werdender familiärer und partnerschaftlicher Bindungen haben gute Freundinnen und Freunde, mit denen man zusammensitzen, plaudern, lachen, einfach Zeit verbringen kann, einen umso höheren Stellenwert: "Sie fördern, was wir alle uns wünschen, eine möglichst lange Selbständigkeit."

Redaktion: Julia Lührs

Plädoyer für die Freundschaft – Wolfgang Krüger

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 30.07.2021 21:55 Min. Verfügbar bis 30.07.2022 WDR 5


Download