Geld bestimmt die Medizin – Dr. Umes

Umeswaran Arunagirinathan

Geld bestimmt die Medizin – Dr. Umes

Nicht der Mensch stehe im Mittelpunkt der Medizin, sondern das Geld, sagt Herzchirurg Dr. Umeswaran Arunagirinathan, der sich selbst Dr. Umes nennt. Er fordert, dass die Gesundheit der Patienten und auch der Ärzte oberste Priorität hat.

Als Kind flüchtete Umeswaran Arunagirinathan vor dem Bürgerkrieg aus Sri Lanka über verschiedene afrikanische Länder zu seinem Onkel nach Hamburg. Der Brückenbauer, wie er heute genannt wird, schaffte, was nur wenigen unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen gelingt: Er wurde ein renommierter Herzchirurg. Mittlerweile ist Dr. Umes, wie ihn heute Kolleg*innen und Patient*innen nennen, deutscher Staatsbürger. Er arbeitet am Klinikum in Bremen und sieht seine Berufung darin, Menschen zu helfen.

Das kollidiert für ihn aber zunehmend mit dem ökonomischen Druck, geprägt durch das Diktat der Fallpauschalen und überbordender Dokumentationspflichten. "Weshalb müssen Kliniken gewinnorientiert arbeiten?", fragt Dr. Umes. Dabei kommt für ihn das zu kurz, was das Wesen der Medizin ausmacht: die Fürsorge für die Menschen.

Buchtipp
Dr. Umeswaran Arunagirinathan: Der verlorene Patient. Wie uns das Geschäft mit der Gesundheit krank macht. Rowohlt Polaris, 2020, 16,00 Euro

Redaktion: Lioba Werrelmann

Geld bestimmt die Medizin – Dr. Umes

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 14.10.2020 22:58 Min. Verfügbar bis 14.10.2021 WDR 5

Download