Deutschpop-Queen Ulla Meinecke

 Ulla Meinecke Band

Deutschpop-Queen Ulla Meinecke

Der große Durchbruch kam für Ulla Meinecke 1983 mit dem Song "Die Tänzerin". In der Redezeit erzählt die Rockpoetin mit der warmen Stimme, wie sie zu einer festen Größe der deutschen Popmusikszene wurde.

Begonnen hat die Musikkarriere von Ulla Meinecke in Hamburg über die Zusammenarbeit mit Udo Lindenberg. Er erkannte ihr Potenzial und schrieb mit ihr zusammen Songs, die er bis heute singt und weitere für ihr Debütalbum. Dann zog sie nach Berlin, um ihren eigenen Weg zu gehen.

Mit ihren ebenso poetischen wie humorvollen und mitunter kritischen Songs hat Ulla Meinecke inzwischen fast 20 Alben gefüllt. Daneben hält sie Lesungen, schreibt Bücher und tritt bei Theaterstücken auf. Mit ihren Songideen hat die kreative Powerfrau legendären Musikgruppen wie Spliff und angesagten Sängerinnen wie Annett Louisann zur Seite gestanden. Aktuell ist Ulla Meinecke mit ihren bewährten Bandmusikern unterwegs und bringt ihr literarisches Programm "Ungerecht wie die Liebe" auf die Bühne. 

Konzerttipp
"Ungerecht wie die Liebe": 30.10.19 / Köln Volksbühne / Streithähne Festival

Redaktion: Gundi Große

Deutschpop-Queen – Ulla Meinecke

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 30.10.2019 32:22 Min. Verfügbar bis 29.10.2020 WDR 5

Download