Live hören
Jetzt läuft: Dark days von Local Natives

Britischer Indie-Rock aus NRW

Tom Allan & the Strangest

Britischer Indie-Rock aus NRW

Trotz ihrer verschiedenen kulturellen Hintergründe sind Tom Allan und Evan Beltran musikalisch genau auf einer Linie. In der Redezeit erzählen sie, wie ihre Musik entsteht, und warum sie nicht um jeden Preis kommerziellen Erfolg haben wollen.

Thomas Allan ist als Sohn einer deutschen Mutter und eines britischen Soldaten in England und in Erkelenz im Rheinland aufgewachsen. Schon als Kind war er fasziniert von den britischen Lieblingsbands und dem Plattenschrank seines Vaters.

Als sich der Deutsch-Brite Thomas Allan und der mexikanische Musiker Evan Beltran bei einer Open-Mic-Session in Köln kennenlernen, merken sie schnell: Sie sind musikalisch und persönlich genau auf einer Wellenlänge. Ihre Idole heißen Oasis, The Libertines und The Clash und sie sind sich einig, dass Indie Rock rough und nicht glattgebügelt klingen muss. Kritiker vergleichen Allan sogar mit den britischen Rock-Größen Billy Bragg und Noel Gallagher.

Seit anderthalb Jahren sind sie nun gemeinsam unter dem Namen "Tom Allan & The Strangest" unterwegs. "Dear Boy" heißt das Album, das sie gemeinsam auf einer analogen 8-Spur-Bandmaschine produziert haben. Die bewusste Limitation lasse das Album direkter klingen, sagt Tom Allan, dessen primäres Ziel nicht der kommerzielle Erfolg ist. "Sonst würde ich andere Musik machen", erzählt er. 

Konzerttermine in NRW

22.02.2019 – Subrosa, Dortmund
23.02.2019 – Blue Shell, Köln

Redaktion: Julia Lührs

Britischer Indie-Rock aus NRW

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 25.01.2019 26:51 Min. Verfügbar bis 25.01.2020 WDR 5

Download